Frankfurt Hauptbahnhof: Mann attackiert Sicherheitspersonal

153
(Symbolfoto: 5104831 auf Pixabay)

Am gestrigen Mittwochmorgen (7.) wurde eine Streife der Deutschen Bahn Sicherheit, bestehend aus vier Mitarbeitern, bei einer Hausrechtsmaßnahme attackiert.

Der 27-jährige Beschuldigte wurde des Hauptbahnhofs Frankfurt am Main verwiesen. Bereits hier entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung, im Rahmen derer der Mann dem Sicherheitspersonal drohte. Im weiteren Verlauf warf der Mann eine Glasflasche in Richtung der Streife am Vorplatz, traf diese jedoch nicht und entfernte sich anschließend vom Tatort.

Die alarmierten Beamten der Bundespolizei konnten den flüchtigen Täter unweit des Tatorts festnehmen. Gegen bereits polizeibekannten 27-Jährigen wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Der wohnsitzlose Mann wird nach Sachvortrag bei der Amtsanwaltschaft Frankfurt am Main im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.

(Text: PM Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main)