Frankfurt-Bahnhofsviertel: Taschendiebstahl in Straßenbahn

119
Eingeschaltetes Blaulicht auf einem Polizeiauto. (Symbolbild: Fleimax von Pixabay)

Am gestrigen Mittwochabend (7.) kam es in der Straßenbahn Linie 11 im Bereich des Frankfurter Hauptbahnhofes zu einem Taschendiebstahl zum Nachteil eines 58-jährigen Geschädigten. Der männliche Täter flüchtete mit der erbeuteten Geldbörse samt Inhalt.

Gegen 17 Uhr stieg die Frau an der Haltestelle “Börneplatz” in ein hinteres Abteil der Straßenbahnlinie 11. An der Haltestelle “Am Hauptbahnhof” ließ sich nach bisherigen Erkenntnissen ein ihr unbekannter Mann auf sie fallen und nutzte die Situation, um ihr die Geldbörse aus der Jackentasche zu ziehen. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

In der Geldbörse befanden sich persönliche Dokumente, 12 Euro Bargeld und ein Apple Airtag, der zuletzt gegen 21.32 Uhr im Bereich “Praunheimer Weg” geortet werden konnte.

Täterbeschreibung: Männlich, circa 180 Zentimeter groß, schlanke Statur, schwarze lockige Haare, helle Jacke, helle Hose, verschmutzte Kleidung.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Tatverdächtigen und/oder dem Tathergang geben können, werden gebeten, sich mit dem örtlich zuständigen 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069 / 755 – 10400 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Text: PM PP Frankfurt)