90-Jährige bestohlen: Trickdieb in Rödelheim unterwegs

160
(Symbolfoto: Techline auf Pixabay)

Ein dreister Trickdieb überrumpelte am gestrigen Dienstagvormittag (6.) in Rödelheim eine 90 Jahre alte Frau, als diese mit ihrem Einkauf nach Hause kam. Der bislang unbekannte Täter erbeutete von ihr mit dem “Zettel-Stift-Trick” Schmuck im Wert von circa 5.000 Euro.

Die Tat ereignete sich zwischen 11 und 11.55 Uhr. Mutmaßlich folgte der Täter der Geschädigten bereits auf dem Nachhauseweg. Die Seniorin kehrte zu dieser Zeit von ihrem Einkauf zurück. Sie und der unbekannte Mann betraten zusammen das Wohnhaus in der Alexanderstraße sowie anschließend gemeinsam den Aufzug. Als die Frau kurz darauf mit ihrem Rollator vor ihrer Wohnungstür stand, fragte sie der Unbekannte nach einem Stift und Papier, worauf sie die Tür öffnete und ihm einen Stift reichte. Diese Gelegenheit nutzte der Mann und lief direkt in ihr Schlafzimmer, in dem er sich eine Schmuckschatulle schnappte. Danach verließ er die Wohnung mit der Beute in unbekannte Richtung.

In der entwendeten Schatulle (aus Holz) befand sich Goldschmuck im Wert von circa 5.000 Euro; zwei bis drei Halsketten, drei bis vier Armbänder und drei bis vier Ringe.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann mit mitteleuropäischer Erscheinung gehandelt haben. Dieser sei etwa 170 bis 175 Zentimeter groß gewesen. Er habe eine braune Jacke und einen dunklen Mundschutz getragen sowie eine Plastiktasche mitgeführt.

Die Frankfurter Polizei bitte Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich beim 11. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 / 755 – 11100 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

(Text: PM PP Frankfurt)