Unfall auf A66 bei Wiesbaden: Fahrerin schwer verletzt

181
(Symbolfoto: blende12 auf Pixabay)

Am gestrigen Montagnachmittag (5.) kam es auf der A 66 bei Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall zwischen drei Fahrzeugen mit einer Schwerverletzten.

Gegen 14.52 Uhr ereignete sich auf der A 66 zwischen der Anschlussstelle (AS) Wiesbaden Biebrich und der AS Wiesbaden Mainzer Straße ein Verkehrsunfall. Insgesamt waren drei Fahrzeuge, ein LKW und zwei PKW, beteiligt. Alle befuhren den rechten Fahrstreifen. Verkehrsbedingt musste der vorausfahrende PKW abbremsen. Dem dahinter befindlichen PKW gelang es ebenfalls rechtzeitig zu bremsen. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte jedoch der hinter den beiden PKW fahrende LKW einen Aufprall nicht mehr verhindern. Er schob die beiden PKW aufeinander.

Die Fahrerin des mittleren PKW wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden, am Fahrzeug der verletzten Person Totalschaden. Die beiden PKW mussten somit in der Folge abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Abschleppmaßnahmen wurde die Autobahn für etwa 45 Minuten voll gesperrt.

(Text: PM PP Westhessen)