Unfall mit mehreren Beteiligten auf der B44

189
(Symbolfoto: Freepiks)

Am gestrigen Donnerstag (1.) gegen 16.10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzen Personen auf der B44 zwischen den Kreuzungen B44/B26 und B44/K156.

Ein 54-jähriger Riedstädter befuhr die B44 in Richtung Gernsheim, als er ca. 100 Meter vor der Kreuzung zur K156 nahezu ungebremst auf den PKW einer 25-jährigen Frau aus Riedstadt auffuhr, welche dort verkehrsbedingt mit anderen Fahrzeugen aufgrund eines Pannenfahrzeuges anhalten musste. Das Fahrzeug der jungen Frau kollidierte daraufhin mit dem vor ihr stehenden PKW einer 42-jährigen Riedstädterin, welche wiederrum auf den vor ihr stehenden PKW einer 59-jährigen Frau aus Riedstadt geschoben wurde. Das Pannenfahrzeug und dessen Fahrer, ein 56-jähriger Mann aus Erfurt, wurden glücklicherweise nicht von den anderen Fahrzeugen erfasst. An allen Beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro, sodass drei der vier Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten.

Drei Beteiligte wurden verletzt, die 42-jährige Frau wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die 59-jährige Frau und der Fahrer des Pannenfahrzeuges wurde nicht verletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Zur Unfallaufnahme musste die B44 für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Neben mehreren Rettungswagen und einem Notarztwagen waren auch die Straßenmeisterei und die Feuerwehr zur Sicherung und Reinigung der Unfallstelle im Einsatz.

(Text: PM PP Südhessen)