Pfeffersprayattacke an Bushaltestelle gegen 71-Jährigen in Offenbach

179
(Symbolfoto: Techline auf Pixabay)

Für einen 71 Jahre alten Mann in Offenbach endete am gestrigen Mittwoch (31.) eine zunächst gewöhnliche Busfahrt letztlich mit einem kurzen Aufenthalt in einem Krankenhaus.

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge ging dem folgender Geschehenshergang voraus: Der Senior war am späten Abend mit der Buslinie 105 unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen im Bus in einen verbalen Streit mit einem unbekannten Mann geriet. Der Disput eskalierte dann dergestalt, dass der Unbekannte den Offenbacher zunächst trat. Als beide gegen 20.50 Uhr an der Haltestelle “Wilhelmsplatz” ausstiegen, attackierte der Kontrahent den 71-Jährigen unvermittelt mit Pfefferspray, wodurch der Rentner Augenreizungen erlitt und er zur weiteren Behandlung vorübergehend in die Klinik kam. Der Unbekannte, der kurze Haare hatte und eine weiße Jacke trug, flüchtete anschließend zusammen mit anderen Männern, mit denen er offenbar in Begleitung war, in unbekannte Richtung.

Zeugen der Tat, sowohl im Bus, als auch an der Bushaltestelle, melden sich bitte beim Polizeirevier Offenbach (069 8098-5100).

(Text: PM PP Südosthessen)