Cool bleiben – Stress vermeiden: Selbstbehauptung für Senioren

102

Nach der Begrüßung von Frau Lehrian (zuständig für Kinder/Jugend und Senioren für die Gemeinde Seeheim-Jugenheim) und der Vorstellung von Hannes Marb, fanden sich über 15 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 16 Uhr im Raum „Cunersdorf “ in der Turnhalle des Ortsteiles Jugenheim ein, um unterschiedliche Strategien in angehenden oder ausbrechenden Konflikten zu trainieren. Die eigene Körpersprache wahrnehmen ist die eine Sache, die Hemmschwelle zu überwinden, nicht rein höflich und respektvoll auf sein Gegenüber zuzugehen, eine andere…

Hannes Marb (erfahrener Kampfsportler und Antiaggressionstrainer) wiederholte mehrfach, dass wir uns immer wieder klar machen müssen, dass es primär um uns selbst geht und wir uns nicht um den – wenn auch nur vermeintlichen – Täter Gedanken machen sollen. An Stelle von Hilflosigkeit und Angst trainierten wir, selbstsicheres Auftreten und das rechtzeitige Erkennen der Körpersprache des Angreifers. Es war sehr spannend zu beobachten, wie bei den Teilnehmern nach kurzer Übung in ihrer Körpersprache und Mimik sich etwas veränderte und dies sich in deren Auftreten bemerkbar machte. Wenn wir uns nun in Alltagssituationen (der Weg vom Theater zum Auto im Dunklen, der Gang über einen unbeleuchteten Parkplatz usw.) sicherer fühlen, ist viel gewonnen. Aufgrund der großen Resonanz ist ein zweiter Kurs 2024 durchaus möglich.  Weitere Informationen zu diesem Kursangebot und Anmeldungen sind bei der Gemeinde in Seeheim-Jugenheim möglich unter andrea.lehrian@seeheim-jugenheim.de.