Festnahme am Ginnheimer Wäldchen nach versuchter räuberischen Erpressung

121
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Am Samstag (27.) gegen 23.05 Uhr, kam es im Rahmen einer Geburtstagsfeier in den Räumlichkeiten eines Vereinsheims im Ginnheimer Wäldchen zu einem Vorfall mit einer Gruppe von vier Jugendlichen.

Ein 16-Jähriger aus der Gruppe habe vor dem Vereinsheim Geld von den drei anderen Jugendlichen im Alter von 15, 15 und 17 Jahren gefordert. Als diese seiner Forderung nicht nachkamen, habe er sie mit einem Gerät bedroht, das nach Angaben der Geschädigten einem “Taser” ähnelte. Nach der Bedrohung flüchteten sowohl die Gruppe der Geschädigten als auch der 16-jährige Täter in unterschiedliche Richtungen.

Noch während der Flucht wurde die Polizei verständigt, die den Jugendlichen in der Nähe festnehmen konnte. Bei der Durchsuchung führte er keinen “Taser”, sondern eine Pfefferpistole mit sich. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurde bei dem Jugendlichen ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,35 Promille ergab.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er seinen Erziehungsberechtigten übergeben und muss sich nun wegen des Verdachts der versuchten schweren räuberischen Erpressung verantworten.

(Text: PM PP Frankfurt)