Anscheinswaffe löst Polizeieinsatz in Seckbach aus

164
(Symbolbild: Kevin Woblick auf Unsplash)

Am Freitag (19.) teilte ein Zeuge gegen 15 Uhr mit, dass soeben fünf männliche Jugendliche die U-Bahn der Linie U4 an der Haltestelle “Gwinnerstraße” in Frankfurt-Seckbach betreten hätten, von denen zumindest einer eine augenscheinlich echte Schusswaffe hinter dem Rücken halten würde.

Die U-Bahn wurde an der Haltestelle Seckbacher Landstraße gestoppt, und von Polizeibeamten durchsucht. Dabei konnten fünf männliche Jugendliche angetroffen werden, auf die die Beschreibung des Zeugen zutraf. Bei zwei 14-Jährigen aus dieser Gruppe wurde jeweils eine erlaubnisfreie Softair-Pistole aufgefunden und sichergestellt.

Die beiden 14-Jährigen, sowie ihre drei Begleiter im Alter von 13 und 14 Jahren wurden daraufhin zum 6. Polizeirevier verbracht, von wo aus sie nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten überstellt wurden. Die beiden 14-Jährigen müssen sich nun wegen des unerlaubten Führens einer Anscheinswaffe verantworten.

(Text: PM PP Frankfurt)