Rodgau: Leerstehendes Gebäude brennt vollständig aus

151
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Bei einem Feuer am heutigen frühen Montagmorgen (15.) brannte ein leerstehendes Wohnhaus auf einem ehemaligen Firmengelände in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Rodgau vollständig ab.

Ersten Erkenntnissen nach brach, gegen 5.30 Uhr, aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer im Kellergeschoss des Gebäudes aus und griff auf die darüber liegenden Etagen sowie den Dachstuhl über. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Mittagsstunden an. Aufgrund des Funkenfluges musste eine angrenzende Bahnstrecke für mehrere Stunden gesperrt werden. Nach Beendigung der Löscharbeiten begann ein Bagger mit dem Abtragen der maroden Gebäudeteile.

Der entstandene Sachschaden wird auf 600.000 Euro geschätzt. Die Beamten des Fachkommisariates haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(Text: PM PP Südosthessen)