Förderprogramm für kostenlose Schwimmkurse wird verlängert

202
(Symbolfoto: Mariano Nocetti auf Unsplash)

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Hessen e.V. und dem Hessischen Schwimm-Verband verlängert das Land Hessen im Rahmen des „Löwenstark“-Förderprogramms im zweiten Schulhalbjahr 2023/2024 die kostenfreien Kurse für sechs- bis 14-jährige Kinder, die noch nicht über das Schwimmabzeichen in Bronze („Freischwimmer“) verfügen.

„Schwimmen zu können macht nicht nur Spaß, sondern rettet auch Leben“, sagte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz in Wiesbaden. „Viele Kinder lernen das Schwimmen heutzutage nicht mehr von ihren Eltern und immer mehr geflüchtete Schülerinnen und Schüler kommen ohne diese Fähigkeit an unsere Schulen nach Hessen. Mit der Fortsetzung unseres Förderprogramms möchten wir dem besorgniserregenden Trend entgegenwirken, dass immer weniger Kinder das Schwimmen erlernen.“

Kostenloses Angebot

Die Kurse innerhalb des Förderprogramms werden je nach Kapazität der Schwimmbäder angeboten. Interessierte Eltern und Kinder können die verfügbaren Schwimmkurse in ihrer Region auf https://www.hessen-lernt-schwimmen.de/ einsehen und mit den jeweiligen Ansprechpartnern Kontakt aufnehmen. Teilnehmende Schwimmvereine können über die digitale Hessenkarte unter Schwimmkurse des HSV und der DLRG gefunden werden.

Schulen haben außerdem die Möglichkeit, mit ihren Löwenstark-Fördermitteln zusätzliches Fachpersonal für den bestehenden Schwimmunterricht zur noch gezielteren Förderung zu beantragen. „Die Landesregierung setzt sich dafür ein, dass alle Kinder Schwimmen lernen bzw. Schwimmen können. Deshalb rufen wir vor allem Eltern, deren Kinder noch nicht oder nicht richtig schwimmen können, dazu auf, unser kostenloses Angebot wahrzunehmen“, appellierte Kultusminister Lorz abschließend.

(Text: PM Hessisches Kultusministerium)