Sicherheit hat höchste Priorität: Hessen Mobil reagiert auf Hochwasserlage in Hessen

270
Hochwasser an der K119 bei Reinheim/Ueberau. (Foto: Hessen Mobil)

Die aktuelle Hochwasserlage sorgt auf den hessischen Straßen in Gewässernähe für Probleme und Beeinträchtigungen. Auf Bundes- Landes- und Kreisstraßen kann es daher kurzfristig zu Einschränkungen oder Vollsperrungen wegen überfluteter Fahrbahnen kommen, denn selbst die Pegel kleiner Gewässer sind derzeit aufgrund des Dauerregens der vergangenen Tage stark angestiegen.

Hessen Mobil bittet daher um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen. Die Straßenmeistereien reagieren kurzfristig auf die Lage vor Ort, um für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden im Straßenverkehr zu sorgen und diese zu gewährleisten.

Wer Strecken entlang von Gewässern befahren möchte, muss mit Einschränkungen rechnen. Teilweise mussten bereits Vollsperrungen vorgenommen werden. Die Straßenmeistereien stimmen sich hierzu immer eng mit den Einsatzkräften vor Ort ab.

Auch auf Baustellen in Gewässernähe wirkt sich die Hochwasserlage durch die zahlreichen Niederschläge entsprechend aus. Welche Folgen dies für die einzelnen Maßnahmen hat, kann derzeit noch nicht genau abgeschätzt werden.

Aktuelle Sperrungen (Stand 04.01.2024)
Osthessen

B 249 bei Niederhone/Weidenhäuser Kreuz (Werra-Meißner-Kreis): Teile der Baustelle beschädigt

K 110 bei Großenlüder (Landkreis Fulda): Vollsperrung wegen Hochwassers der Fulda

L 3140 bei Niederjossa: zwischen Ober-Wegfurth und Unter-Wegfurth (Landkreis Hersfeld-Rotenburg / Vogelsbergkreis)

K 29 zwischen Kerspenhausen und Mengshausen (Landkreis Hersfeld-Rotenburg)

K 141 zwischen Hünhan und Abzweig B 84 (Landkreis Fulda)

K 67 zwischen Niederellenbach und Heinebach (Landkreis Hersfeld-Rotenburg)

L 3253 zwischen Baumbach und Abzw. B 83 (Landkreis Hersfeld-Rotenburg)

Mittelhessen

K 80 zwischen Pfordt und Fraurombach (Vogelsbergkreis)

L 3139 bei Rixfeld (Vogelsbergkreis)

K 886 zwischen Wächtersbach-Aufenau und Wächtersbach-Neudorf (Main-Kinzig-Kreis)

K 904 zwischen Gelnhausen-Hailer und Gründau-Lieblos (Main-Kinzig-Kreis)

Westhessen

L 3387 zwischen den Marburger Ortsteilen Haddamshausen und Hermershausen (Landkreis Marburg-Biedenkopf)

K 60 zwischen Roth und Wenkbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf)

L 3042 zwischen Breitscheid und Medenbach (Lahn-Dill-Kreis). Punktuell ist die Fahrbahn unterspült worden, die nun repariert wird

K 64 zwischen Dillheim und Daubhausen (Lahn-Dill-Kreis)

K 828 zwischen Burgsolms und Albshausen (Lahn-Dill-Kreis)

L 3359 am Heuchelheimer See (Lahn-Dill-Kreis)

L 3054 zwischen Laubuseschbach und Weilmünster (Landkreis Limburg-Weilburg): Drohender Hangrutsch

Südhessen

K 119 bei Reinheim/Ueberau (Landkreis Darmstadt-Dieburg). Dort führen die Gersprenz und der Wembach Hochwasser und haben die Kreisstraße auf einer Länge von rund 50 Metern überflutet. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis Anfang kommender Woche andauern

L 3105 bei Hirschhorn am Neckar (Landkreis Bergstraße)
Kreisstraße K 205 in Neckarsteinach-Neckarhausen (Landkreis Bergstraße)
Da die Straßenmeistereien noch im Einsatz sind, sind noch nicht alle Auswirkungen bekannt. Es gilt daher die Beschilderung und Anweisungen vor Ort zu beachten.

(Text: PM Hessen Mobil)