Darmstadt: Festnahme wegen Verdacht des Drogenhandels

187
(Symbolfoto: Dennis Weiland auf Pixabay)

Wegen des Verdachts des Drogenhandels musste sich ein 42 Jahre alter Tatverdächtiger in Darmstadt am Mittwoch (13.) vor einem Haftrichter verantworten.

Eine Streife des 1. Polizeireviers in Darmstadt kontrollierte gegen 2 Uhr zwei Männer, unter anderem den 42-Jährigen, in der Bismarckstraße. Im Rahmen der Kontrolle stießen die Ordnungshüter auf Drogen, die die Männer bei sich hatten.

Bei dem 42 Jahre alten Tatverdächtigen wurden rund 13 Gramm Kokain und ein Einhandmesser sichergestellt. Bei seinem Begleiter, ein 49-Jähriger, nahmen die Beamtinnen und Beamten mehrere Crack-Steine in amtliche Verwahrung. Die beiden Tatverdächtigen mussten die Streife mit aufs Revier begleiten. Der 49 Jahre alte Tatverdächtige wird sich in einem Ermittlungsverfahren verantworten müssen.

Der 42 Jahre alte Tatverdächtige, der nach aktuellem Stand keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, ist bereits mehrfach wegen verschiedener Drogendelikte unter anderem im Herrngarten in Darmstadt in Erscheinung getreten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde er einem Haftrichter beim Amtsgericht Darmstadt vorgeführt, der ihn im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt schickte.

(Text: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen)