J.P. Morgan Corporate Challenge feiert Anfang Juni 2024 ihr 30. Jubiläum in Frankfurt

226
54.500 Läuferinnen und Läufer traten bei der J.P. Morgan Corporate Challenge 2023 in Frankfurt an. (Foto: J.P. Morgan)

Die J.P. Morgan Corporate Challenge ist zurück in Frankfurt am Main und feiert ihren 30. Geburtstag. Das ikonische Rennen über 5,6 Kilometer durch die Hochhausschluchten der Mainmetropole wird am 5. Juni 2024 erneut stattfinden. Das geht aus der nun veröffentlichten Terminplanung der größten Firmenlaufserie der Welt hervor. Der runde Geburtstag des Frankfurter Laufs hätte eigentlich bereits 2023 auf der Agenda gestanden, aufgrund einer pandemiebedingten einjährigen Unterbrechung ist es nun 2024 soweit.

Erstmals haben Läuferinnen und Läufer verschiedener Unternehmen im Jahr 1993 in Frankfurt gemeinsam die Laufschuhe geschnürt, damals noch mit einer eher provisorischen Laufstreckenführung an Main und Römerberg entlang und mit nur 527 enthusiastischen Teilnehmenden. Bereits 1998 bevölkerten dann schon mehr als 13.000 Läuferinnen und Läufer die Straßen Frankfurts und 2003, zum zehnten Geburtstag, waren es über 45.000 Laufbegeisterte bei der Corporate Challenge. Was als kleine Veranstaltung mit eher regionaler Ausprägung begann, hat sich inzwischen zum größten Firmenlauf-Event der Republik entwickelt, bei dem neben dem sportlichen Aspekt vor allem eine gute gemeinsame Zeit mit dem Team, den Kolleginnen und Kollegen und den vielen Teilnehmenden im Mittelpunkt steht.

Im letzten Jahr waren 54.500 registrierte Läuferinnen und Läufer aus mehr als 2.000 Unternehmen dabei. Damit hat die J.P. Morgan Corporate Challenge erneut ihren festen Platz im Kalender der Sportstadt Frankfurt untermauert. An den großen Erfolg will sie auch bei ihrem 30. Jubiläum anschließen. Gemeinsam mit der Fußball-Europameisterschaft wartet auf die Sportbegeisterten in der Region und darüber hinaus damit ein weiteres Sommer-Highlight.

Die J.P. Morgan Corporate Challenge hat ihre Wurzeln im New Yorker Central Park, wo im Jahr 1977 der erste Lauf absolviert wurde. Inzwischen findet die globale Laufserie an 16 Standorten, in acht Ländern und auf sechs Kontinenten statt.

(Text: PM J.P. Morgan)