Weihnachtsbäckerei mal anders: Plätzchen aus aller Welt (Teil 11)

181
Nan Khatai (Foto: S.M. Samee auf WikimediaCommons unter Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license)

Nan Khatai aus Indien

Bei Nan Khatai handelt es sich um eine Shortbread-Art aus der Gujarat-Region in Indien.

Zutaten

150 Gramm Weizenmehl
50 Gramm Hartweizengrieß
50 Gramm Kichererbsenmehl
1 gestrichener TL gemahlener Kardamom
½ TL Backpulver
1 Prise Salz
135 g Puderzucker
135 Gramm zimmerwarme geklärte Butter (oder Ghee)
2 gehäufte EL Naturjoghurt

Zubereitung

Mehl, Weizengrieß, Backpulver, Kardamom, Salz und Kichererbsenmehl sieben und vermischen. Puderzucker und geklärte Butter (Ghee) schaumig schlagen. Joghurt unterrühren und gut vermischen. Das gesiebte Mehl unterarbeiten. Wenn der Teig zu sehr klebt, noch einen Esslöffel Mehl zugeben. Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen. Danach zu Kugeln formen, leicht eindrücken.

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die Plätzchen für 13 bis 15 Minuten backen. Danach auf einem Gitter abkühlen lassen.