Frankfurt-Bahnhofsviertel: Zeuge hält Räuber fest

124
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Zwei Männer entwendeten am Sonntagmorgen (19.) einem 28-Jährigen in der Elbestraße im Frankfurter Bahnhofsviertel gewaltsam dessen Wertsachen. Mithilfe eines Passanten gelang es der Polizei, das Täterduo festzunehmen.

Einer der beiden Männer näherte sich gegen 7.25 Uhr dem 28-Jährigen und griff diesem zunächst von hinten in die leeren Hosentaschen. Als der Geschädigte dies bemerkte, erschien ein Komplize des Langfingers. Nun zerrten beide gemeinsam an dem 28-Jährigen, sodass es einem der Männer gelang während einer anschließenden Rangelei aus dessen Vordertaschen zwei Mobiltelefone, mehrere Scheckkarten und Schlüssel zu erbeuten.

Schließlich versuchten sie mit den Wertsachen zu entkommen, bis sich ihnen jedoch ein Zeuge in den Weg stellte und die Herausgabe des Raubgutes forderte. Nach Alarmierung der Polizei nahmen Beamte beide Täter fest. Die zwei 28- und 32-Jährigen kamen in die Haftzellen des Polizeipräsidiums. Die wohnsitzlosen Männer wurden gestern dem Haftrichter vorgeführt.

(Text: PM PP Frankfurt)