Verbandsligaspiele der TS Ober-Roden nichts für schwache Nerven

132
(Symbolfoto: phillipkofler auf Pixabay)

Auch die Auswärtsbegegnung bei der Spvgg. Neu-Isenburg war nichts für schwache Nerven. Wenigstens hatte die Partie auf dem neuen Kunstrasen im Isenburger Sportpark für die Elf von Bastian Neumann und ihrem Anhang diesmal wieder einmal ein versöhnliches Ende. Torhüter Niklas Schwaar war es, der in der sechsten Minute der Nachspielzeit, vom Gegner nahezu unbemerkt, vor einem Eckball in den gegnerischen Strafraum stürmte und nach dessen Ausführung und einer Kopfball-Verlängerung goldrichtig stand und das runde Leder zum vielumjubelten 2:2 über die Linie drücken konnte. Eine Punkt vor allem für die Moral. Und wichtig für das, was im Verbandsliga-Abstiegskampf noch alles kommt. Der ist in dieser Spielzeit noch intensiver wie gewohnt. Sieht man einmal vom Führungsduo Unter-Flockenbach und Pars Neu-Isenburg ab, dann müssen alle 15 weiteren Teams bangen; zumindest auf der Hut sein. Am kommenden Sonntag (19., Anstoß 15.30 Uhr) steht bei den Sportfreunden Frankfurt bereits der Rückrundenstart an, eine Woche später kommt dann der FC Germania zum Derby an die Dr.-Walter-Kolb-Straße.

1C nach Achterbahnfahrt zurück in der Erfolgsspur

Die dritte Mannschaft ist hat durch einen 5:3-Heimsieg gegen den FSV Schlierbach wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der Sieg ging über 90 Minuten betrachtet in Ordnung. Dabei ging es schon vor dem Spielbeginn holprig los. Da kein Schiedsrichter angesetzt war, erklärte sich 1B-Spieler Alexander Schmidt bereit, das Spiel zu pfeifen. Hierbei im Vorfeld gleich das Lob an ihn für eine souveräne Leistung an der Pfeife, aber auch an den FSV Schlierbach für die Kooperation und beiden Mannschaften für ein faires Fußballspiel wie man es sich häufiger wünschen würde. Dieses eröffnete Kevin Schaberger, der am langen Pfosten eine Hereingabe von Josef Allaw nutzte (12.). Kurz darauf traf Maurice Heil mit einem fulminanten Schuss aus der Distanz zum 2:0 (14.). Im Anschluss verlor die 1C aber völlig den Faden und wurde nachlässig. Folgerichtig glich Schlierbach noch vor dem Seitenwechsel aus (21., 32.). Nach 61 Minuten führte eine Ecke dann sogar zur Gästeführung (61.), die zu dem Zeitpunkt verdient war. TS-Trainer Prüstel stellte nun taktisch um und traf damit ins Schwarze. Nach Vorarbeit von Sebastian Müller erzielte Janis Römer den Ausgleich (73.). Einen tollen Angriff veredelte Josef Allaw kurz darauf nach schöner Einzelleistung zum 4:3 (77.). Patrick Skorupa köpft die 1C zum 5:3 Endstand (83.). Am kommenden Sonntag beginnt die Rückrunde mit dem Derby beim KSV Urberach.

U19 und U15 verlieren – U17 feiert 2. Saisonsieg

Nach zehn Ligaspielen ohne Niederlage unterlag die U19 beim SV St. Stephan Griesheim mit 3:6 in einem wilden Spiel. In der 1. Halbzeit machten die Gastgeber aus drei Chancen drei Tore, während die Turnerschaft zu viel liegen ließ. Die Tore der TS erzielten Gabriel Juric (29.) und Mark Szollar (44.). Den Ausgleich durch Levin Ahmataj (49.) konterte St. Stephan mit drei Toren. Es fehlten letztlich Entschlossenheit und Wille, das Spiel zu drehen.

In einem 6-Punkte-Spiel im Tabellenkeller bezwang die B1 von Burak Santur den Karbener SV II mit 1:0. Das goldene Tor für die Turnerschaft erzielte Miralem Vila in der 36. Spielminute. Damit hat die TS nach zuletzt aussichtsloser Situation nur noch fünf Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Darauf lässt sich für Mannschaft und Trainer aufbauen.

Einen schwarzen Tag im Derby gegen die S.K.G Rodgau erlebte die C1. Das Team von Marc Väth musste sich letztlich mit 0:4 deutlich geschlagen geben. Ein 0:3 Pausenrückstand war zu hoch und konnte nicht mehr aufgeholt werden. Der Blick richtet sich damit eher vorsichtig nach unten. Die Verbandsliga der C-Junioren ist brutal eng.

D1 mit perfekter Woche

In der Gruppenliga unterlag die U18 beim JFV Groß-Umstadt mit 1:6. Am Sonntag folgte eine 2:5-Testspielniederlage gegen die OSC Rosenhöhe II. Die C2 unterlag in der Gruppenliga beim JFV Groß-Umstadt mit 0:1. Die D1 setzte sich erst im Kreispokal mit 2:0 bei der DJK Viktoria Dieburg, gewann dann mit 3:0 gegen Rot-Weiß Darmstadt und siegte auch am Wochenende mit 2:1 gegen Rot-Weiß Walldorf in der Gruppenliga. Die D2 gewann gegen den KSV Urberach I mit 3:2. Die E1 unterlag dem JFV Groß-Umstadt mit 4:5, konnte aber zuvor unter der Woche im Kreispokal mit 5:0 bei der KSG Georgenhausen gewinnen. Die E2 unterlag beim FV Eppertshausen II mit 0:3. Bei ihren Spielfesten erzielten die TS-Teams neben viel Spaß auch tolle Ergebnisse. Die F1 gewann alle Spiele mit einem Torverhältnis von 28:2-Toren. Die F3 feierte 5 Siege und kassierte nur eine Niederlage. Die G1 gewann viermal, spielte einmal Remis und verlor einmal. Die G2 schaffte zwei Siege und zwei Niederlagen mit einem Remis.

(Text: PM TS Ober-Roden)