Homophober Angriff in Bockenheim: 23-Jährige beleidigt und geschlagen

164
Ein beleuchtetes Schild mit dem Schriftzug "Polizei" (Foto: Jonas Augustin auf Unsplash)

Bereits am Dienstagnachmittag, 7. November,  kam es in einem Hotel in der Bockenheimer Falkstraße zu einem homophoben Angriff, bei dem eine 23-jährige Frau beleidigt und geschlagen wurde. Den Tätern gelang die Flucht. Die Geschädigte nutzte die Funktion der Onlinewache und zeigte die queerfeindliche Straftat an.

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich eine junge Frau gegen 15 Uhr im Eingangsbereich eines Hotels in der Falkstraße, als sie plötzlich von einem Unbekannten angesprochen und mit den Worten “Schwuchtel” beleidigt wurde. Nach der verbalen Attacke erschien ein weiterer Mann vor dem Hoteleingang und schlug der jungen Frau mit der Faust auf die Schulter. Dies beobachtete ein Security-Mitarbeiter, der der Frau zu Hilfe eilte. Die beiden Männer flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang und/oder den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Frankfurter Polizei unter der Telefonnummer 069/755 11300 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Text: PM PP Frankfurt)