Wiesbadener Umweltpreis 2024: Engagement für Natur und Umwelt wird belohnt

165
Symbolbild zu Klimaschutz (Foto: Pixabay)

Die Landeshauptstadt Wiesbaden lobt in diesem Jahr zum siebten Mal den Wiesbadener Umweltpreis aus, der zum internationalen Tag der Umwelt, am 5. Juni 2024, von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende sowie Bürgermeisterin und Umweltdezernentin Christiane Hinninger im Großen Festsaal des Rathauses verliehen wird. Mit dem Preis werden herausragendes Engagement und beispielhafte Leistungen im Natur- und Umweltschutz gewürdigt und einer breiten Öffentlichkeit bekannt gegeben.

Bürgermeisterin Hinninger lädt alle, die sich im Umwelt- und Naturschutz engagieren, dazu ein, sich um den mit 3.000 Euro dotierten Preis zu bewerben oder Engagierte vorzuschlagen: “In unserer Stadt zeigt sich eindrucksvoll, wie engagierte Bürgerinnen und Bürger, sei es in ihrer Freizeit, ehrenamtlich, beruflich oder innerhalb von Bildungseinrichtungen, den Schutz von Klima und Umwelt auf vielfältige Weise vorantreiben.“ Ob Mobilität, Energieeinsparung, Klimaschutz, Umweltbildung, Schutz von Biotopen oder Tier- und Pflanzenarten – die Bandbreite der Aktivitäten sei beeindruckend und viele davon preiswürdig.

Zusätzlich vergibt der Nassauische Verein für Naturkunde e.V. (NVN) bereits zum zweiten Mal unter allen Bewerbungen zusätzlich einen Sonderpreis in Höhe von 1.500 Euro.

Der Umweltpreis wird offen ausgeschrieben, um möglichst viele Aktive anzusprechen und das Engagement vor Ort bekannter zu machen. Vorschläge und Bewerbungen können sowohl von Privatpersonen als auch von Gruppen, Vereinen, Organisationen, Verbänden, Arbeitsgemeinschaften, Kindergärten, Schulen sowie Unternehmen und Institutionen eingereicht werden, die ihren Wohnsitz, ihren Sitz oder ihren Wirkungsbereich in Wiesbaden haben.

Alle, die sich in diesen Bereichen engagieren, haben die Möglichkeit, sich um den Umweltpreis zu bewerben. Maßgebliche Kriterien für die Bewertung sind die positiven Umweltauswirkungen, der Beitrag zur Nachhaltigkeit sowie der innovative Ansatz mit Vorbildcharakter. Eine Jury beurteilt bei welchem Projekt oder Engagement dies in besonderem Maße zutrifft. Sie setzt sich zusammen aus der Umweltdezernentin, Mitgliedern der im Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie vertretenen Fraktionen und dem Leiter des Umweltamtes.

Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2024 online unter www.wiesbaden.de/umweltpreis eingereicht werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.wiesbaden.de/umweltpreis, Telefon (0611) 313600 oder per E-Mail an umweltpreis@wiesbaden.de.

(Text: PM Landeshauptstadt Wiesbaden)