Darmstadt: Europäische Woche der Abfallvermeidung

217
(Symbolfoto: Pixabay)

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt beteiligt sich mit dem Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) auch in diesem Jahr an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung ab dem 18. November und hat erneut Aktivitäten im Rahmen der Aktionswoche geplant. Unter anderem stehen der Besuch einer Sortieranlage und Upcycling-Kurse auf dem Programm. Das Motto der Aktionswoche lautet ‚Clever verpacken – Lösungen gegen die Verpackungsflut‘.

„Die Europäische Woche der Abfallvermeidung ist eine zentrale Plattform für Akteure aus Kommunen, Wirtschaft, Bildung und Zivilgesellschaft zahlreicher europäischer Länder, um Projekte vorzustellen, auf Alternativen zur Wegwerfgesellschaft hinzuweisen und um zum Umdenken aufzurufen. Für Darmstädter Bürgerinnen und Bürger bietet der EAD wieder spannende Veranstaltungen, um sich zu informieren oder direkt mitzumachen“, sagt dazu Stadtkämmerer André Schellenberg.

Zum Start der Aktionswoche ist der EAD am Samstag, 18. November, mit einem Stand auf dem Darmstädter Wochenmarkt von 8 Uhr bis 14 Uhr präsent. Die Beschäftigten informieren über Abfallströme, Mehrwegalternativen oder Tauschaktionen. Ziel ist es, generell mit Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch zu kommen, um mehr Transparenz zu schaffen.

Am Donnerstag, 23. November, gibt es Einblicke in die Wertstoffsortierung. Der EAD lädt zu einem Besuch der Sortieranlage der MEILO mbH & Co. KG am Standort Gernsheim ein. Interessierte erfahren, wie eine verbesserte Sortierung von wertvollen Kunststoffen gelingen und wie durch entsprechende Aufbereitungsverfahren der Kunststoffkreislauf geschlossen werden kann. Die Fahrt erfolgt vom EAD im Sensfelderweg 33, Darmstadt, nach Gernsheim und zurück. Angeboten werden zwei kostenfreie Führungen mit jeweils maximal 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Anmeldung und Auswahl des Zeitraumes (8 Uhr oder 12 Uhr) sind ab sofort unter folgendem Link möglich: https://ztix.de/hp/events/19060/info. Zu beachten ist, dass ohne Anmeldebestätigung kein Einlass erfolgt. Interessierte sollten mindestens 16 Jahre alt sein. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind Voraussetzung.

Ein abschließendes Highlight sind die Upcycling-Kurse am Montag, 27.
November, und Mittwoch, 29. November. Die Darmstädter Künstlerin Dada von DADAzwischen wird im Gebrauchtwarenkaufhaus KAGEL, Pallaswiesenstraße 122, die Themen Nachhaltigkeit und Materialerfahrung verknüpfen. Vieles kann als Rohstoff zur Weiterverarbeitung genutzt werden. Die Upcycling-Kurse beginnen um 17.30 Uhr und es fällt eine Gebühr von 49 Euro an. Anmeldung unter:
https://www.dadazwischen.de/eadupcycling/

Mehr über die „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ gibt es auf:
https://wochederabfallvermeidung.de/aktionswoche-2023/

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)