Freiwillige Feuerwehr Hausen erhält Zuwendungsbescheid des Landes Hessen

242
Übergabe des Zuwendungsbescheids (v.l.): Stadtbrandinspektor Daniel Weber, Stephan Arndt (stellv. Wehrführer Hausen), Bürgermeister Manuel Friedrich, Thomas Fornauf (Wehrführer Hausen), Staatssekretär Stefan Sauer, Kreisbrandinspektor Thomas Skrzek. (Foto: ah)

Nach 30 Jahren im Dienst wird die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Hausen aufgrund von veralteter Technik und steigenden Anforderungen außer Betrieb genommen. Obertshausens Bürgermeister Manuel Friedrich erklärte, dass eine kostspielige Überholung nicht rentabel sei und die Wartungskosten den Restwert des Fahrzeugs übersteigen würden. Das Land Hessen unterstützt einen Teil der Anschaffungskosten von etwa 1 Million Euro für eine neue Drehleiter.

Staatssekretär Stefan Sauer besuchte die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr Hausen und überreichte Bürgermeister Manuel Friedrich einen Zuwendungsbescheid über rund 205.000 Euro für das neue Drehleiter-Einsatzfahrzeug. Sauer betonte die Bedeutung des Ehrenamtes im Brandschutz und dankte den freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männern für ihr Engagement. Er hob die Priorität der Hessischen Landesregierung für optimale Bedingungen im Brand- und Katastrophenschutz hervor. „Mit Rekordmitteln stärken wir nicht nur die Daseinsvorsorge und die Bürger*innensicherheit, sondern rüsten und schulen vor allem die Brandschützer zeitgemäß für ihre Einsätze. Die etwa 70.000 ehrenamtlichen Feuerwehrleute in Hessen sind unverzichtbar und stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für ihre Mitmenschen bereit. Das neue Drehleiter-Einsatzfahrzeug wird den Brandschutz in Hausen und Obertshausen stärken. Ich danke allen Brandschützern der Freiwilligen Feuerwehr Hausen und Obertshausen für ihren Einsatz“, betonte Staatssekretär Sauer.

Die Landesförderung unterstützt dabei die Beschaffung eines neuen Fahrzeugs vom Typ DLAK 23/12, ausgestattet mit einer Feuerwehrleiter, die eine Rettungshöhe von bis zu 23 Metern ermöglicht. Das Einsatzfahrzeug wird den freiwilligen Feuerwehrleuten in Hausen zur Verfügung stehen und kann auch in anderen Gemeinden bei Hilfeleistungen eingesetzt werden.

(Text: ah)