Von Manila über Delhi nach Bad König

391
Silke Weichel (Pflegedienstleitung), Jerin Jose (kultureller Integrationsbeauftragter), Stephanie Krall (pflegefachliche Integrationsbeauftragte) und Michèle Schmiedel (Personalmanagement & -recruiting). (Foto: Asklepios)

Asklepios Schlossberg Klinik Bad König gliedert erfolgreich internationale Pflegekräfte ein

In Zeiten des Fachkräftemangels ist es an den Krankenhäusern, Lösungen zu finden, um die Versorgung der Patient:innen weiterhin zu sichern. Immer mehr Kliniken rekrutieren daher Pflegefachkräfte aus dem Ausland. So auch die Asklepios Schlossberg Klinik in Bad König. Damit die Eingliederung gelingt und die Ankunft sowie die Einarbeitung reibungslos funktionieren kann, haben die Verantwortlichen ein ausführliches Integrationskonzept erstellt, das auch in der Praxis Erfolge erzielt.

Das Konzept baut im Kern auf zwei Säulen auf: Dem Personalrecruiting und –management sowie den beiden Integrationsbeauftragten, welche das Integrationsteam der Klinik bilden.
Im Personalrecruiting kümmern sich die Pflegedienstleitung sowie das Personalmanagement um die Auswahl der Beschäftigten. Das Personalmanagement umfasst zudem diverse bürokratischen Angelegenheiten. Darunter zählen beispielsweise die Arbeitsvertragsabwicklung, die Visumabwicklung, die Anmeldung bei der Stadt oder Prüfungsanmeldungen bei Anpassungslehrgängen und Kenntnisprüfungen.

Das Integrationsteam der Schlossberg Klinik setzt sich wiederum aus einer pflegefachlichen und einem kultureller Integrationsbeauftragten zusammen. Die Aufgabengebiete decken hierbei neben der fachlichen Einarbeitung für den Klinikalltag und des deutschen Gesundheitssystems, ebenso die Unterstützung bei der sozialen sowie kulturellen Integration der ausländischen Mitarbeiter:innen ab.

Jerin Jose, der kulturelle Integrationsbeauftragte der Asklepios Schlossberg Klinik, ist als Teil des aktuellen Integrationsteams ein Musterbeispiel der gelungenen Integrationsarbeit der Klinik. Er kam im Oktober 2018 von Indien in die Asklepios Schlossberg Klinik nach Bad König. Als anerkannter Gesundheits- und Krankenpfleger war er zunächst auf der Intensivstation der Klinik tätig. Im Oktober 2019 folgte ihm auch seine Frau nach Deutschland. Mittlerweile haben die Beiden zwei gemeinsame Kinder und wohnen und leben in der neuen Wahlheimat Bad König.

Von Beginn an war Jerin Jose sehr bemüht seine eigenen positiven Erfahrungen an andere weiterzugeben und unterstützte neue ausländischen Mitarbeiter:innen u.a. bei der Wohnungssuche, dem Umzug und vielen bürokratischen Angelegenheiten. Sein Engagement und die Verbundenheit mit der Klinik sowie der hiesigen Integrationsarbeit führten in diesem Jahr dazu, dass er als offizieller Teil des Integrationsteams die Stelle des kulturellen Integrationsbeauftragten der Schlossberg Klinik übernommen hat. So kann er neue ausländische Mitarbeiter:innen der Klinik noch umfangreicher betreuen und unterstützen.

Insgesamt nimmt die persönliche Betreuung im Integrationskonzept der Klinik eine zentrale Rolle ein. Bei der Ankunft in Bad König werden die internationalen Pflegefachkräfte vom Integrationsteam in Empfang genommen, knüpfen erste Kontakte und besprechen die nächsten Tage. So kann auch im Privaten einer raschen Integration der neuen Kolleginnen und Kollegen unter die Arme gegriffen werden.

Wichtig ist, dass sich die neuen Beschäftigten von Anfang an willkommen und gut aufgehoben fühlen. Damit mögliche sprachliche Hürden schnell überwunden werden, nehmen sie mindestens einmal wöchentlich kostenfrei am Deutschkurs teil und werden hierfür auch während ihrer Arbeitszeit freigestellt.

„Internationale Pflegefachkräfte sind zumeist sehr gut qualifiziert, größtenteils auch akademisiert. Zum Teil bringen Sie aber auch eine berufliche Sozialisierung mit, die sich von der deutschen markant unterscheidet. In den Herkunftsländern liegt der Fokus meist im medizinisch-operativen Bereich und Pflegetätigkeiten werden von Angehörigen oder Hilfskräften erledigt. In Deutschland wiederrum wird das Konzept der ganzheitlichen therapeutischen Pflegeversorgung verfolgt. Deshalb organisieren wir auch zu Beginn u.a. stationsferne Schulungs- und Trainingstage für die neuen Kolleginnen und Kollegen, um diese unterschiedlichen Fokussierungen aufzuarbeiten“, hebt die pflegefachliche Integrationsbeauftragte Stephanie Krall als wichtigen Aspekt hervor.

Dabei üben die Teilnehmer Kernaufgaben wie Grundpflege, spezielle Pflegetechniken sowie das Handeln in Notfallsituationen und dürfen ihre Fragen stellen. Die internationalen Fachkräfte können dabei nicht nur ihre Vorerfahrungen einbringen und Neues lernen, es wird zudem der kollegiale Austausch und die interdisziplinäre Zusammenarbeit gefördert. So erhofft man sich, dass das Team noch schneller zusammenfindet und die gemeinsame Arbeit auf Station viel leichter gemeistert werden kann.

Die Asklepios Schlossberg Klinik Bad König ist stolz auf die Vielfalt der Belegschaft, welche sich insgesamt aus 28 verschiedenen Nationalitäten zusammenstellt. Allein 2023 konnten durch das Integrationskonzept der Klinik 33 neue ausländische Mitarbeiter:innen gewonnen werden.

(Text: PM LPR)