L3040/Rüsselsheim: Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor Polizei und kollidiert mit Rollerfahrer

208
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Pixabay)

Nach einem schweren Verkehrsunfall am frühen gestrigen Montagmorgen (6.) musste die Landesstraße 3040 zwischen der Bensheimer Straße und Astheimer Straße in Rüsselsheim voll gesperrt werden.

Gegen kurz nach 6 Uhr hatten Zeugen die Polizei alarmiert und einen Verkehrsteilnehmer gemeldet, der mit seinem Auto an der Ampel an der Kreuzung zwischen der Abfahrt von der Autobahn 60 und der Adam-Opel-Straße stand und am Steuer wohl eingeschlafen war. Als eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim vor Ort eintraf und nach dem Mann schauen wollte, wachte dieser auf und fuhr in Richtung Königstädten davon. Bei seiner Flucht geriet der Fliehende auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem Roller. Dessen 43-jähriger Fahrer erlitt hierbei schwerste Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Nach derzeitigen Erkenntnissen besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Die verständigten Polizeistreifen konnten das flüchtige Auto nach kurzer Verfolgung schließlich am Ortsausgang Nauheim in Fahrtrichtung Groß-Gerau stoppen und den 45 Jahre alten Fahrer festnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,63 Promille. Zur Blutentnahme und für weitere polizeiliche Maßnahmen kam der Rüsselsheimer auf die Wache.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde ein Sachverständiger hinzugezogen und beide Fahrzeuge sichergestellt. Der Festgenommene muss sich jetzt in dem eingeleiteten Verfahren strafrechtlich verantworten.

8Text: PM PP Südhessen)