Festival der Demokratie: Wiesbaden feiert erste Jugendkonferenz

204
(Symbolfoto: Joseph Redfield Nino auf Pixabay)

Die Landeshauptstadt Wiesbaden feiert von Freitag, 3. November, bis Samstag, 4. November, ihre erste Jugendkonferenz „Youth Happens“ im Stadtteilzentrum Schelmengraben. Die Veranstaltung bringt bis zu 150 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren zusammen.

„Die politische Jugendbeteiligung ist von hoher Bedeutung, insbesondere aufgrund der gesellschaftlichen Dynamiken, welche wir aktuell erleben. Daher haben wir ‚Youth Happens‘ ins Leben gerufen, um jungen Menschen eine weitere Möglichkeit zu bieten, aktiv an kommunalen Entscheidungen teilzunehmen“, erklärt Jugend- und Sozialdezernentin Dr. Patricia Becher.

In der zweittätigen Konferenz werden die teilnehmenden Jugendlichen in die Welt der kommunalen Politik und Verwaltungsstrukturen eingeführt. „Mit diesem ‚Know-how‘ werden die Teilnehmenden im Anschluss konkrete Handlungsansätze erarbeiten“, so Dr. Becher. Etwa 17 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner Wiesbadens sind jünger als 18 Jahre; ihnen gegenüber stehen circa 60 Prozent mit einem Alter ab 35 Jahren. „Wir dürfen die Jugendlichen bei der politischen Willensbildung nicht außer Acht lassen“, so Dr. Becher weiter. „Wir müssen die jungen Menschen unserer Stadt, welche zeitlich betrachtet länger mit gesamtgesellschaftlichen Entscheidungen auskommen müssen, angemessen beteiligen. Deswegen bin ich sehr gespannt auf die Handlungsempfehlungen und Impulse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, betont die Jugend- und Sozialdezernentin.

Die erarbeiteten Ideen und Ansätze werden am zweiten Tag der Konferenz dem Wiesbadener Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, Sozialdezernentin Dr. Patricia Becher, Mitgliedern der Stadtverordnetenversammlung und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung präsentiert und mit ihnen diskutiert. Die Jugendlichen bringen ihre persönlichen Erfahrungen und Ideen aus ihrem Lebensumfeld ein, da sie als wahre Expertinnen und Experten in eigener Sache gelten. Das Moderationsteam um Karola Kellner und Torben Krauß von der S&N Kommunalberatung wird die Moderation der Veranstaltung übernehmen.

Beteiligung und Engagement wollen auch belohnt werden. Am Abend des ersten Tages erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer daher ein abwechslungsreiches Freizeitangebot inklusive Übernachtung sowie zahlreiche spannende Aktionen wie Klettern, Graffiti, DJ-Workshops, Partys, Hüpfburgen und vielem mehr. Die gesamte Jugendkonferenz ist für die teilnehmenden Jugendlichen kostenlos.

Die 1. Wiesbadener Jugendkonferenz „Youth Happens“ ist eine Veranstaltung der Abteilung Jugendarbeit des Amts für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden. Sie erfolgt in Zusammenarbeit mit vielen weiteren Kooperationspartnern.

(Text: PM Landeshauptstadt Wiesbaden9