Im November kann man im Zoo Frankfurt abheben

400
Ausgestattet mit leichten Pico 4 VR-Brillen, kann man einen virtuellen Rundflug über Namibia unternehmen. (Foto: Zoo Frankfurt)

Spherie bringt die preisgekrönte VR-Safari “Skytrip Namibia” in den Zoo

Man darf gespannt sein: Vom 8. bis zum 17. November gastiert im Zoo Frankfurt die außergewöhnliche VR-Experience: “Skytrip Namibia”. Das Erlebnis wurde in Zusammenarbeit mit dem “Lab of Tomorrow” der GIZ (Gemeinschaft für internationale Zusammenarbeit) in Namibia entwickelt.Die Besucherinnen und Besucher können auf einem Safari-Truck mit zehn Sitzplätzen, ausgestattet mit leichten Pico 4 VR-Brillen, einen virtuellen Rundflug über Namibia unternehmen und dabei auch Tiere des Frankfurter Zoos in ihrem natürlichen Lebensraum erleben. Die Kombination aus spannenden Informationen und immersiver Unterhaltung ermöglicht es, ein einzigartiges Erlebnis zu genießen und in die Landschaften Namibias einzutauchen.

Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene können sich auf eine knapp zehnminütige Reise begeben, bei der sich der Safari-Truck scheinbar in die Lüfte erhebt und die Gäste hautnah die Tierwelt Namibias erleben lässt.

Der „SkyTrip Namibia“ ist während der regulären Öffnungszeiten des Zoos geöffnet. Die Tickets für diesen besonderen Ausflug können direkt vor Ort erworben werden. 10 Prozent der Ticketerlöse fließen in die Unterstützung von Artenschutzprojekten.

(Text: PM Zoo Frankfurt)