Süddeutsche Meisterschaft im Einrad Freestyle: Große Erfolge beim TSV Dudenhofen

295
Die Teilnehmer*innen des TSV Dudenhofen. (Foto: TSV)

Maja Novosel und Sonja Rath feiern den Meister- und Vizemeistertitel

277 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 28 Vereinen reisten zur Meisterschaft an, die vom 13. bis 15.Oktober in Schorndorf vom TSV Miedelsbach ausgerichtet wurde, darunter auch Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom TSV Dudenhofen.

Am Freitag eröffneten die jungen Fahrerinnen den spannenden Wettkampf. Isabella Böller vom TSV Dudenhofen (Altersklasse U11) konnte sich als „niedliche Conny“ mit ihrem 2. Platz für die Deutsche Meisterschaft, die vom 10. bis 12. November in Rödermark stattfinden wird, qualifizieren. Mina Maischein belegte mit einer peppigen Kür als grüner Kobold den 6. und Emma Schwinger („Die Schule der magischen Tiere“) den 12. Platz in der AK U15.

Ein Doppelsieg der Zwillingsschwestern Sophie Schmaltz mit Partnerin Isabella Böller und Annabelle Schmaltz mit Partnerin Malu Becker ließ Trainerinnen und Eltern vor Stolz platzen, als die kleinen Ninjas, sowie Shrek mit seiner Fiona in der AK U11 als Erste und Dritte auf dem Treppchen standen. Sie hatten das Publikum mit ihren Küren verzaubert und die Plätze hoch verdient. Aber auch in der höheren AK konnten Lena Tänzer und Mina Maischein als lustige Hühner (Platz 6) sowie Emma und Lotta Beinert als putzige Gespenster (Platz 8) mit einer tollen Leistung für gute Stimmung sorgen.

Am Samstag hieß es: früh aufstehen, denn ab 7.15 Uhr waren die älteren Teilnehmer am Start. Im Gegensatz zur Deutschen Bahn startete Lina Auth (Platz 5) ihre Parodie über dieselbe pünktlich und brachte das Publikum zum Schmunzeln. Auch Annika Wieczorek (Platz 7) zeigte in der Altersklasse U17 mit Pitch Perfekt eine gelungene Einzelkür.
Später erfüllte sich der blaue Dschinni (Maja Novosel) einfach selbst einen Wunsch und bescherte sich mit einer hervorragend präsentierten Kür voller technischer Raffinessen den 1. Platz in der U21 sowie die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, genau wie Sonja Rath, die in der U25 alle Konkurrentinnen als „Hunter“ erfolgreich vom 1. Platz verjagen konnte. Auch Lara Schmied kann „immer noch nach den Sternen greifen“, denn sie hat mit dem 3. Platz in dieser AK ebenso die Quali geschafft wie Karina Lach als Geisha in der AK 25+.

Am Nachmittag zeigten dann „unsere beiden Jungs“ Julius Auth (3. Platz) als cooler Dino und Oscar Schwinger (4. Platz) zum Thema „Angry Birds“ hervorragende Einzelküren, die von viel Applaus und Jubelgeschrei der 30 TSV TeilnehmerInnen begleitet wurden. In der U17 belegten die Krümelmonster Sarah Dartsch und Amelie Pilawa den 5. Platz und in der U19 Zoe Lützkendorf und Mara Beyer einen „emotionalen“ 4. Platz, ebenso wie Nele Ulrich und Lara Michael (U21), die das Publikum in die Welt der Musicals entführten. Lara Holm und Diana Fix fuhren trickreich zurück in die bunte Welt der „Zukunst“ und holten sich dafür verdient die Goldmedaille der U19. In den höheren Altersklassen erreichten Lisa Korom mit ihrer langjährigen Partnerin Sarah Manus („Vikings“) und Vanessa Stolle mit Karina Lach („Emily in Paris“) jeweils den 3.Platz.

Nach einem sehr langen Tag fanden ab 21 Uhr die Siegerehrungen statt und Anstrengung und Mühe wurden endlich belohnt.

Leider war auch die folgende Nacht nur kurz, denn am Sonntag starteten zunächst die FahrerInnen, die das Expert-Finale um den Titel „Süddeutscher Meister“ erreicht hatten. Und für die später folgenden Gruppenküren musste fleißig geschminkt und gestylt werden.
Das frühe Aufstehen wurde mit einem Doppelerfolg des TSV Dudenhofen belohnt. Alladins Dschinni (Maja Novosel) zauberte noch einmal und sicherte sich mit ihrer hervorragenden Präsentation den Süddeutschen Meistertitel. Fast hätte sie der „Hunter“ aber noch erwischt, denn Sonja Rath landete ganz knapp hinter Maja auf dem 2. Platz. Es war ergreifend zu sehen, wie die beiden zusammen mit der Drittplatzierten Lisa Hanni vom TSV Kastl gemeinsam litten, als sie so lange auf ihren Start warten mussten und sich ebenso gemeinsam freuen konnten, obgleich sie ja letztlich Konkurrentinnen sind.

Zuvor hatte sich Julius Auth (Dinos) in der Juniorexpertwertung die Bronzemedaille und Oscar Schwinger (Angry birds) den 5. Platz erkämpft, sodass beide für die DM qualifiziert sind. Später fuhr die U15 Kleingruppe „Skatergirls/Skaterboy“ mit Emma Beinert, Lena Tänzer, Emma und Oscar Schwinger bei ihrer ersten Teilnahme auf einen guten 6.Platz, die „Clubbing Girls“ Kleingruppe 15+ mit Lara Schmied, Sarah Manus, Lisa und Annemarie Korom erreichten den 4.Platz und somit eine weitere DM Qualifikation.

Am Nachmittag fühlte sich das Publikum nach Schlumpfhausen versetzt, als 12 Schlümpfe ihre ein Jahr lang geübte Großgruppenkür zum Besten gaben und damit in der Juniorklasse den 5. Platz belegten. Die älteren Piloten flogen zu zwölft auf den 4. Platz, und somit sind auch beide Großgruppenküren bei der DM in Rödermark dabei. Große und kleine FahrerInnen bangten während der spannenden Siegerehrung gemeinsam Hand in Hand und zeigten damit ein rührendes Gemeinschaftsgefühl.

Nach 34 Stunden in der Halle, die vor allem durch die gute Stimmung, die der TSV Dudenhofen verbreitete, am Ende doch gar nicht so lang waren, gingen drei Wettkampftage mit vielen hervorragenden Platzierungen zu Ende.

(Text: PM TSV Dudenhofen)