“Der schwarze Hund – Depression aus dem Schatten ins Rampenlicht” in Klein-Welzheim

221
Szenenfoto „Der schwarze Hund“. (Foto: Julia Fenske)

Die Figurentheaterproduktion “Der schwarze Hund – Depression aus dem Schatten ins Rampenlicht”, von und mit Figurenspielerin Julia Raab (Halle/Saale) und Theaterpädagogin Anja Schwede (Leipzig), kommt zum zweiten Mal nach Seligenstadt ins Bürgerhaus Klein-Welzheim.

Nach erfolgreichen Gastspielen und Festivalteilnahmen in ganz Deutschland im Jahr 2022 kehrt das Stück nun zurück nach Seligenstadt. “Der schwarze Hund” in der Regie von Sandra Bringer (Halle/Saale) ist eine eindringliche und einzigartige Produktion, die sich mit Mitteln des zeitgenössischen Figuren- und Objekttheaters der psychischen Erkrankung Depression widmet. Das Stück ist ein wichtiger Beitrag zur Endstigmatisierung psychischer Erkrankungen und ermutigt Menschen über ihre Erfahrungen in den Austausch zu kommen.

Schulvorstellungen / Matinee

Die Künstlerinnen laden gemeinsam mit dem Seligenstädter Bündnis gegen Depression im November ganz besonders Jugendliche ein, das 80-minütige Figurentheaterstück zu erleben.

Am 24. November wird am Vormittag um 10 Uhr eine Vorstellung für u.a. Schulklassen angeboten. Ein theaterpädagogisches Begleitheft wird die jungen Zuschauer*innen bei der persönlichen Nachbereitung des Theaterstücks unterstützen. Ebenfalls Lehrer*innen und Pädagog*innen sind eingeladen sich diese besondere künstlerische Annäherung an ein schwieriges Thema anzuschauen und die Nachbereitungsmethoden der Künstlerinnen für einen Austausch über die Volkskrankheit Depression mit ihren Klassen auch im Unterricht zu nutzen.

Abendvorstellungen

Am 24. November um 19 Uhr ist das Stück im Abendprogramm zu erleben. Nach jeder Vorstellung bietet das Künstlerduo gemeinsam mit dem lokalen Bündnis gegen Depression ein Nachgespräch an.

Halbsatirische Karikaturen, Songs und vor allem die Erfahrungen von Betroffenen untersuchen das theatrale Bild des schwarzen Hundes auf seine Tauglichkeit.

Ticketkauf Einzel- und Gruppentickets können über die Homepage das Seligenstädter Bündnis gegen Depression erworben werden: www.seligenstadt-depression.de.

Weitere Informationen zum Figurentheaterstück auf der Website der Produktion:
derschwarzehund.juliaraab.de.

(Text: PM Seligenstädter Bündnis gegen Depression)