Seligenstadt: Balkonmöbel standen in Flammen

206
(Symbolfoto: Rico Löb auf Pixabay)

In der Nacht zu heutigem Dienstag (24.) rückten Feuerwehr und Polizei zu einem gemeldeten Brand auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Grabenstraße (Höhe der 40er-Hausnummern) in Seligenstadt aus.

Eine Anwohnerin habe die Flammen gegen 23.50 Uhr bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte am Einsatzort war der Brand bereits größtenteils durch den 29-jährigen Bewohner der Wohnung gelöscht worden. Nach eigenen Angaben habe der Mann einen ausgeschalteten Kohleanzünder für Wasserpfeifen zum Abkühlen auf den Balkon gestellt. Wie es durch diesen letztendlich zu der Entzündung der Balkonmöbel gekommen ist, wird nun durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Verletzte gab es nicht. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf 10.000 Euro. Gegen den 29-Jährigen wurde ein Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.

(Text: PM PP Südosthessen)