Auto in Nieder-Roden geraubt: Wer kann weitere Hinweise geben?

187
(Symbolbild: Kiko Camaclang auf Unsplash)

Nach der gewaltsamen Erlangung eines Kia Sorento in der Nacht zum heutigen Freitag (20.) in der Frankfurter Straße / Ecke Seestraße in Rodgau/Nieder-Roden ermittelt die Offenbacher Kriminalpolizei nun wegen Verdachts des schweren Raubes und sucht nicht nur das Auto, sondern auch Tatzeugen.

Gegen 1 Uhr hatte sich ein 19-Jähriger beim Polizeinotruf gemeldet und mitgeteilt, dass er kurz zuvor durch zwei Unbekannte unter Vorhalt eines Messers bedroht und zur Herausgabe des Fahrzeugschlüssels gezwungen worden sei. Nach Angaben des Rodgauers hatte ihn einer der Räuber (etwa 1,80 Meter groß, maskiert, schwarz gekleidet) zu Boden gestoßen und ihm dann den Schlüssel aus der Hand gerissen. Anschließend seien die beiden etwa 20 bis 22 Jahre alten, schwarzhaarigen Räuber mit dem weißen Wagen, an dem OF-Kennzeichen angebracht waren, in Richtung Rodgau-Ringstraße davongebraust.
Der Komplize soll etwas größer und mit einem Kapuzenpullover bekleidet gewesen sein; er führte außerdem eine schwarze Sporttasche mit sich. Wieso sie auf den 19-Jährigen und das Auto abgesehen hatten, ist noch völlig unklar.

Die Beamten suchen nun Tatzeugen und bitten unter der Rufnummer 069/8098-1234 um Hinweise, sowohl zu dem Räuber-Duo, als auch zum Verbleib des Fahrzeugs.

(Text: PM PP Südosthessen)