Mobile Stadtmöbel in Griesheim an neuen Standorten platziert

204
Stadtmöbel am Rathaus Vorplatz. (Foto: Stadt Griesheim)

Sie bieten in der Innenstadt nun an neuen Orten die Gelegenheit zum Verweilen, zum Treffen, zum Warten oder zum Ruhe finden: Die in diesem Jahr angeschafften mobilen Stadtmöbel der Stadt Griesheim. Kennenlernen durfte man sie über die Sommermonate auf dem Georg-Schüler-Platz, wo sie als Pilotprojekt aufgebaut waren. Die Auswahl neuer Standorte basiert auf den Beratungen der Stadtmöbel-Jury, die dieses Jahr gegründet wurde. Die Jury ist eine moderierte Arbeitsgruppe, bestehend aus Bürger*innen, die die Stadt Griesheim bei der Bewertung des Stadtmobiliars und der Standorte unterstützt.

In den kommenden Monaten kommen die mobilen Stadtmöbel an sechs neuen Standorten getrennt oder in Kombinationen zum Einsatz:

– Rathausvorplatz
– Bürgerpark am Wolfsweg
– Rathausplatz (Eingang Standesamt)
– Georg-Schüler-Anlage (Schachfeld)
– Fußgängerzone in der Wilhelm-Leuschner-Straße (Gehweg vor der Linden-Apotheke und vor der Bäckerei Rauen)

Die Stadt Griesheim nimmt mit ihrem Projekt „Griesheim. Innen Drin.“ am dreijährigen Bundesförderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ teil. Neben vielen weiteren Maßnahmen, wurde in diesem Zuge die Anschaffung der mobilen und teils bepflanzten Stadtmöbel zu Steigerung der Attraktivität der Griesheimer Innenstadt bezuschusst.

(Text: PM Stadt Griesheim)