Fünf Spiele, fünf Siege für die Herren 1 des VC Ober-Roden

163
Symbolbild Volleyball (Foto: KeithJJ auf Pixabay)

VCOR Herren 1 – SG Rodheim 3:1 (22:25 25:19 25:15 25:17)

Am Sonntag ging es für die Herren 1 des VC Ober-Roden im Spitzenspiel der Oberliga gegen die SG Rodheim. Die Ausgangssituation war klar, wollte der VCOR seine Tabellenführer verteidigen, musste ein Sieg her. Auf der anderen Seite konnte sich die SG Rodheim mit einem Sieg Chancen auf die Tabellenführung ausrechnen. Beide Teams spielen bisher eine herausragende Saison, Spannung war also vorprogrammiert.

Zu Spielbeginn erarbeitete sich der VC Ober-Roden leichte Vorteile und schien das Spielgeschehen bereits zu diktieren. Nach einer starken Aufschlagserie, des an diesem Tag besten Akteurs der SG Rodheim, war alles über den Haufen geworfen. Die bis dahin vorhandene gute Spielstruktur und die Selbstverständlichkeit in den Aktionen war verloren und die SGR schien nahezu ohne Widerstand durch den Satz zu rauschen. Erst im letzten Drittel das Satzes kehrte das spielerische Selbstverständnis zurück und der Satz konnte fast noch gedreht werden.

Nach dem verlorenen ersten Satz zeigten die Oberröder nun, wieso sie bisher ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen. Mit einer über alle Mannschaftsteile hinweg starken Leistung konterten Sie das Spiel der Rodheimer, welches sich ausschließlich auf einen Angreifer fokussierte. Ein ums andere Mal kaufte man den Rodheimern Stück für Stück den Schneid ab. Je länger das Spiel dauerte, desto klarer wurde die athletische und spielerische Überlegenheit an diesem Tag.

Mit einem 3:1-Heimsieg sichert sich der VCOR weiterhin den Platz an der Sonne und bleibt Tabellenerster der Oberliga Hessen. Trainer G. Till:“ Wir haben uns nach einem guten Start in Nichtigkeiten verloren, aber dann waren die guten Aufschläge von Karsten Hahn wie ein Booster für unser Spiel“

Es spielten: T. Ebert, A. Geweniger, K. Hahn, M. Kuhn, S. Klug, A. Nahabet, J. Pereira, G. Pirra, A. Rebmann, O. Weber, Coach: G. Till.

(Text: PM VC Ober-Roden)