Offener Treff für Kiter und Lenkdrachen auf der Kreidacher Höhe

237
Am Samstag, den 14. Oktober treffen sich Kiter unweit der Kreidacher Höhe, um ihr Hobby auszuüben. Wer den Sport ausprobieren möchte, kann Material testen. (Foto: ZKÜ)

Neue Trendsportart liegt in der Luft

Die Bilder von farbigen Segeln, an denen Menschen sich über Wasser oder Schnee ziehen
lassen, verbindet man kaum mit dem Odenwald. Und doch gibt es auch hier eine anwachsende Szene, die diesem Hobby und Sport vor der Haustür nachgeht. Windige Bergkuppen im Überwald sind im Herbst ein beliebtes Ziel, das insbesondere Kiter anlockt.

Am kommenden Samstag (14.) trifft man sich unweit der Kreidacher Höhe, um gemeinsam Lenkdrachen und Kites in den Himmel aufsteigen zu lassen. Lenkdrachen sind nun keine Neuheit und insbesondere bei Kindern und Jugendlichen seit Generationen beliebt. Weniger bekannt ist der Anblick von Kites, an denen man sich mit etwas Übung und ausreichenden Windverhältnissen auf sogenann-ten „Longboards“ über Wege und Wiesen ziehen lassen kann. Wer es ausprobieren möchte, findet am Samstag hierzu eine Gelegenheit.

Es ist allerdings keine organisierte Veranstaltung, auf die die Überwälder Wirtschafts- und Tourismusförderung (Zukunftsoffensive Überwald, ZKÜ) aufmerksam macht. Vielmehr wird am Samstag, 14. Oktober, zwischen 12 und 15 Uhr ein Treffpunkt kommuniziert, bei dem Besucher ihre Lenkdrachen und Kites steigen lassen. Wer den neuen Trendsport ausprobieren will, kann vorbeikommen und Material testen. Kiten und Lenkdrachenfliegen findet auf eigenes Risiko statt.

Der Treffpunkt liegt rund 200 Meter vom Parkplatz auf der Kreidacher Höhe entfernt am Höhenweg in Richtung Tromm. Alle Besucher sind gebeten, ihre Kites und Lenkdrachen nur auf dem zu diesem Termin abgestimmten Areal einzusetzen.

(Text: PM Zukunftsoffensive Überwald, ZKÜ)