Darmstadt führt Parkraumbewirtschaftung im Johannesviertel ein

332
(Symbolfoto: GLady auf Pixabay)

Nachdem alle vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen und die Automaten sowie Beschilderungen in den letzten Wochen aufgestellt wurden, startet die Wissenschaftsstadt Darmstadt die Parkraumbewirtschaftung im Johannesviertel zum 16. Oktober. Die Einführung war ursprünglich für den 1. August geplant, musste aber aufgrund von Personal- und Kapazitätsengpässen sowie Lieferproblemen verschoben werden.

Die neue Parkzone ‚JO‘ umfasst das Areal zwischen der Kasinostraße im Westen, der Bismarckstraße im Süden und der Frankfurter Straße im Osten. Der bewirtschaftete Bereich wird durch Beschilderung klar gekennzeichnet sein. Die Parkgebühren betragen nach der Parkgebührenordnung 1,50 Euro pro Stunde. Die Bewirtschaftungszeiten sind aufgrund der fußläufigen Nähe zur Innenstadt von montags bis samstags von 8 bis 22 Uhr. Die Höchstparkdauer beträgt zwei Stunden.

Die Parkraumbewirtschaftung ist Teil des seit einigen Jahren laufenden, kontinuierlichen Prozesses der Einführung in zahlreichen Vierteln der Kernstadt. Ein entsprechender Informationsflyer an die dortigen Haushalte wurde bereits verteilt und kann auf der städtischen Webseite www.darmstadt.de/parken aufgerufen werden.

Alle bereits ausgestellten Jahresausweise behalten ihre Gültigkeit bis 31. Oktober 2024 und müssen nicht ausgetauscht werden. Ein Ausweis kann beim Einwohnermeldeamt unter https://digitales-rathaus.darmstadt.de/kategorien/dienstleistungen/Bewohnerparkausweis-Anwohnerparken beantragt werden.

Fragen zur Parkraumbewirtschaftung oder geltenden Parkregelungen beantwortet das Mobilitäts- und Tiefbauamt unter parken@darmstadt.de.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)