Offenbach: Zwei Bienenvölker wohnen auf dem Dach

192
(Symbolfoto: Janvanbizar auf Pixabay)

Das Dach eines Gebäudes der Stadtwerke-Tochter GBO Gemeinnützige Baugesellschaft mbH im Mathildenviertel  in Offenbach ist zu einem vielgenutzten Landeplatz geworden: Zwei Bienenvölker haben dort seit Anfang September ihren Stock und gehen von hier aus auf Nahrungssuche.

Die Idee, dass ein Wohngebäude auch fliegenden Bewohnern eine Unterkunft bieten kann, hatte Jürgen Rupp, bei der GBO stellvertretender Bereichsleiter für Neubau und Sanierungen. Bei Geschäftsführerin Daniela Matha konnte er mit Zustimmung rechnen: Sie ist seit Jahren begeisterte Hobby-Imkerin. „Wir haben auf einigen unserer Dächer Photovoltaikanlagen und Stauden, Bienenvölker passen gut in das Konzept der Nachhaltigkeit.“

Die beiden Bienenvölker und eine entsprechende Behausung hat sie privat und in ihrer Freizeit organisiert. Für die regelmäßige Pflege wurde ein Schüler aus dem Offenbacher Imkerverein gewonnen. Dass die heißen Sommermonate für die Bienenstöcke auf dem Dach zum Problem werden könnten, sieht Matha nicht: „Bienen fächeln sich und ihrer allein für den Nachwuchs sorgenden Königin sowie der Brut mit ihren insgesamt vielen tausend Flügeln Kühlung zu.“ Zudem hätten die Tiere einen rund drei Kilometer großen Radius, in dem sie auf Blütensuche gehen, so dass sie auch mit einem festen Wohnsitz in der Offenbacher Innenstadt genügend Nahrung finden können.

(Text: PM Stadt Offenbach)