Erfolgsserie der TS Ober-Roden hält auch gegen Rot-Weiß Darmstadt

182
(Symbolfoto: Pixabay)

Dritter Sieg in Serie für Neumann-Team, Niederlagen für A- und B-Ligateams der Turnerschaft

Endlich einmal wieder einen „Dreier“ gegen den Angstgegner – und was für einer. In der zweiten von drei Minuten der Nachspielzeit erzielte die TS Ober-Roden das den Sieg bringende 2:1 gegen den SKV Rot-Weiß Darmstadt. In einem packenden Aufeinandertreffen zweier Teams auf Augenhöhe belohnte sich das Team von Bastian Neumann nach einer ganz starken zweiten Hälfte mit dem 5. Saisonsieg. Am gestrigen Feiertag stand gegen die SG Bornheim ein weiteres Heimspiel an, am kommenden Sonntag ist man Gast bei Rot-Weiß Frankfurt: Mit 16 Zählern nach 10 absolvierten Begegnungen hat man sein Zwischenzoll in einer brutal ausgeglichenen Liga bislang erfüllt. Und dies trotz einer nicht enden wollenden Personalmisere.

Der Vorjahresdritte aus der Darmstädter Heimstätten-Siedlung war nach der ersten “Abtasthase” das feldüberlegene Team. Die Führung, erzielt nach einem viel diskutierten Strafstoß, war nach den ersten 45 Minuten auch durchaus verdient. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gäste fußballerisch einen Tick stärker. Und arbeiteten sich weitere Möglichkeiten heraus. Doch Leon Vollbrecht im TS-Gehäuse bewahrte sein Team vor einem weiteren Gegentor. Die Gesamt-Situation änderte sich nach einer knappen Stunde. Dennis Profumo gelang in der 59. Minute der bis dato glückliche 1:1 Ausgleich. Einwechselungen und Umstellungen beim Hausherren-Team gaben dem Spiel dann auch eine andere Richtung. Jetzt nahm die Partie mächtig Fahrt auf. Die TS war danach zwar minutenlang das überlegene Team; doch die Gäste konterten mit starken Angriffen und schienen in turbulenter Endphase dem Sieg wieder nahe. TS-Keeper Vollbrecht verhinderte in der Schlussminute der regulären Spielzeit mit zwei Glanztaten den zweiten Darmstädter Treffer – dann sorgte der nach langer Verletzungspause wieder einsatzfähige Abwehrchef Luke Dettki in der 92. Minute nach einer Freistoß-Hereingabe per Kopf für das siegbringende 2:1.

A- und B-Ligateams enttäuschen

In der Kreisliga A Dieburg verlor die zweite Mannschaft der TS Ober-Roden mit 0:3 gegen Viktoria Kleestadt. „In der ersten Hälfte waren wir nicht richtig auf dem Platz“, sagte TS-Trainer Oliver Hitzel-Kronenberg. Kleestadt führte zur Pause mit 1:0. Im zweiten Abschnitt steigerte sich die TS in dem fairen Spiel und kam zu guten Chancen. Während die Kleestädter noch zweimal trafen, blieb Ober-Roden aber ohne Treffer. Immerhin konnte die Zweite bereits am Donnerstag mit einem wichtigen 4:1 Heimsieg gegen den SV Kickers Hergershausen vorlegen. Mit einem schönen Schuss brachte Joshua Brings seine Farben in Führung (16.). Luca Hoffmann traf nach der Pause mit einem Flachschuss zum 2:0 (46.) und legte das 3:0 durch Tanyo Taupitz auf (61.). Dem Hergershäuser Gegentreffer antwortete Robin Koch, der einen Abstimungsfehler in der Gäste-Defensive ausnutzen konnte (80.).

Nach dem Derbysieg gegen die Germania kam die 3. Mannschaft im nächsten Derby beim FV Eppertshausen II mit 3:8 mächtig unter die Räder. Auf dem Eppertshäuser Kunstrasen erlebte das Team von Dennis Prüstel eine erste Halbzeit zum Vergessen. Mit sechs Gegentoren legte der starke Aufsteiger aus dem Nachbarort den Grundstein. Nach dem Seitenwechsel “gewann” die 1C sogar die zweite Spielhälfte mit 3:2, was einen 3:8 Endstand bedeutete. Die drei Treffer der Turnerschaft erzielte Massimo Buonomo (64., 73., 78.).

U19 mit Remis – U17 & U15 verlieren

In einer hitzigen Partie bei Rot-Weiß Darmstadt spielte die U19 1:1 Unentschieden. “Das Unentschieden geht in Ordnung,” sagte Trainer Paul Petrina. Die Zuschauer sahen in der Heimstättensiedlung eine zerfahrene erste Halbzeit mit vielen Fehlpässen und Zweikämpfen. Die Tore fielen nach der Pause, als die Gastgeber zunächst einen TS-Fehlpass nutzten, diese aber im Gegenzug nach einem schönen Angriff aber ausglichen. Chancen gab es im Anschluss noch auf beiden Seiten.

Die U17 unterlag der U16 vom FSV Frankfurt mit 3:5 Toren. Dabei hätte das Team von Burak Santur schnell 2:0 führen müssen, lag aber im Gegenzug hinten. Trotz guter Leistung und guter Konter seiner Mannschaft ging es mit einem Rückstand in die Pause. Nach einer knappen Stunde glich die TSO aber auf 3:3 aus. Gravierende individuelle Fehler brachten das Santur-Team aber erneut um die so wichtigen Punkte, die nun gegen Kelkheim Pflicht sind.

Die erste Saisonniederlage kassierte die C1 beim FV Biebrich, sie unterlag mit 0:2. “Es war von Anfang an ein sehr schweres Spiel gegen einen sehr motivierten Gegner, der aus dem Keller raus will,” sagte Trainer Marc Väth. Dabei nutzte die U15 leider die eigenen nicht, verursachte im Gegenteil leider zu viele Freistöße. Einer davon führte zur Führung für die Wiesbadener (28.). In der Schlussminute entschied Biebrich das Spiel. “Der Gegner hat das heute eventuell etwas mehr gewollt,” bedauerte Väth.

Die weiteren Ergebnisse

Die U18 unterlag bei Starkenburgia Heppenheim mit 1:3. Den einzigen Treffer für das Team von Christoph Schötwieser erzielte Shivan Abdo. Die C1 spielte unter der Woche in einem Testspiel gegen den FC Bayern Alzenau 1:1 Remis. Die C2 unterlag der JFV Bürstadt mit 0:3. Die D1 unterlag bei der JFV Groß-Umstadt knapp mit 1:2. Die D2 siegte beim TSV Altheim mit 3:0. Die E1 besiegte den TSV Harreshausen mit 7:1 Toren. Die E2 unterlag Hassia Dieburg II mit 0:2 und spielte gegen den FSV Spachbrücken II 3:3 Unentschieden. Die F1 gewann beim Spielfest in Ueberau alle 6 Spiele mit 32:1 Toren. Ebenso gelang der F2 ein lupenreines Spielfest mit 5 Siegen. Die F3 strich 6 Siege und 3 Niederlagen ein. Die G2 holte 4 Siege, 1 Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Obwohl der Spaß und die Spielzeit aller Kinder selbstverständlich im Vordergrund stand, sind auch die Ergebnisse sehr schön zu lesen.

(Text: PM TS Ober-Roden)