Offenbach: Neue Vereinshütte für den Weihnachtsmarkt vorgestellt

278
Neue Vereinshütte Front-Ansicht. (Foto: Stadt Offenbach)

Eine beeindruckende und absolut repräsentative neue Vereinshütte für den Weihnachtsmarkt enthüllten die Stadt Offenbach und Klaus Kohlweyer am Mittwochabend, 27. September, feierlich. Das Interesse an der angekündigten neuen Hütte, die die Vereine während des Offenbacher Weihnachtsmarktes kostenlos nutzen können, war ausgesprochen groß: Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Offenbacher Vereine und gemeinnützigen Organisationen sowie Ehrenamtliche nahmen an der kleinen Veranstaltung teil und überzeugten sich selbst von dem neuen Holzbau, der barrierefrei nutzbar und mit einigen Annehmlichkeiten versehen ist.

Die neue zehn Quadratmeter große Holzhütte wurde von Klaus Kohlweyer, der mit der Pro OF GmbH den Weihnachtsmarkt im Auftrag der Stadt betreibt, neu gebaut und komplett ausgestattet. Aufgrund der stattlichen Größe der neuen Hütte ist es möglich, dass sich darin zwei Vereine zeitgleich präsentieren und ihre Angebote bewerben können. „Die Hütte verfügt über modernste Technik, einschließlich drei fest installierter HD-Monitore, auf denen Videos, Programmankündigungen und andere Informationen der Vereine präsentiert werden können. Sie wurde in enger Abstimmung mit dem Ehrenamtsbeauftragten und der Offenbacher Stadtmarketinggesellschaft geplant, um sicherzustellen, dass sie den Anforderungen der Vereine entspricht. Insbesondere Nachhaltigkeitsaspekte und ein rollstuhlgerechter Zugang wurden von uns bei der Gestaltung berücksichtigt“, sagte Kohlweyer, der seit vielen Jahren mit der Pro OF GmbH Betreiber des Weihnachtsmarktes im Auftrag der Stadt war und die neue Hütte als sein persönliches Abschiedsgeschenk an die Stadt kostenlos zur Verfügung stellt. Die Geschicke des Weihnachtsmarktes hat Kohlweyer zwischenzeitlich an seine erfahrenen Nachfolger übertragen: Ab diesem Jahr werden Tobias Allmeroth von der ERKO GmbH und Klaus Eiserloh den Weihnachtsmarkt für die Stadt Offenbach organisieren und durchführen.

Vereinsleben zählt zum Herzstück unserer Gesellschaft

Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke ist begeistert über den Bau der neuen Vereinshütte: „Leider musste ich bei der Vorstellung der Hütte an einer Gremiensitzung in Frankfurt teilnehmen, da man seinen Mandaten als Oberbürgermeister auch nachkommen muss. Es ist mir aber ganz wichtig zu betonen, dass ich Klaus Kohlweyer sehr, sehr dankbar bin. Selten hat man so ein schönes Abschiedsgeschenk bekommen – und noch dazu eines, das noch viele weitere Jahre positiv wirken wird. Ich weiß, dass es Klaus Kohlweyer eine Herzensangelegenheit war.“ Zugleich würdigte er die Bedeutung der Vereine und ihrer ehrenamtlichen Arbeit für die Stadt. Er betonte: “Das Vereinsleben zählt zum Herzstück unserer Gesellschaft. Die Organisation der Vereinshütte und dann die Bereitstellung in den kommenden Jahren wird ja durch die Stadt und unser Referat Ehrenamt übernommen. Denn wir loben Ehrenamt nicht nur in Sonntagsreden. Dafür hatte ich entschieden, das ursprünglich nur zeitlich befristet eingerichtete Referat Ehrenamt auf Dauer zu stellen. Es ist mir ein ganz wichtiges Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung gegenüber allen in Vereinen und Organisationen engagierten Menschen. Die Vielfalt der Offenbacher Vereinslandschaft soll an diesem Ort sichtbar werden und die Vereine erhalten auf diese Weise neben dem Mainuferfest und anderen Gelegenheiten eine weitere Möglichkeit durch die Stadt, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.”

Manuel Dieter betonte während der Veranstaltung: “Seit zwei Jahren bieten wir die Vereinshütte auf dem Weihnachtsmarkt an. Anfänglich waren wir noch nicht sicher, wie gut die Resonanz darauf sein würde. Doch wir wurden eines Besseren belehrt: Die Vereinshütte wird von den Vereinen sehr stark nachgefragt und ist eine Bereicherung für den Weihnachtsmarkt. Das war letztlich auch der Grund dafür, eine bessere und größere Hütte entstehen zu lassen.“ Die Präsenz der Vereine auf dem Weihnachtsmarkt ist für den Ehrenamtsbeauftragten der Stadt ein wichtiger Beitrag zur Begegnung und für das Miteinander der Menschen in Offenbach. „Die neue moderne und inklusive Hütte wird unseren Vereinen helfen, ihre Arbeit in den Mittelpunkt zu rücken und die Gemeinschaft untereinander und auf dem Weihnachtsmarkt zu stärken.”

Die Vorstellung der Hütte fand in den Räumlichkeiten der Firma ERKO Tobias Allmeroth GmbH in Mühlheim statt. Neben Klaus Kohlweyer, dem großzügigen Spender der Hütte, und Manuel Dieter, dem Ehrenamtsbeauftragten der Stadt Offenbach, waren auch Regina Preis und Fabian El Cheikh von der Offenbacher Stadtmarketinggesellschaft bei der Veranstaltung anwesend. Die Teilnehmenden erhielten die Möglichkeit, die neue Hütte zu erkunden und Fragen zur Belegung und zum Ablauf zu stellen. Zugleich bot die Veranstaltung den Vertreterinnen und Vertretern der Organisationen die Gelegenheit, sich bei einem kleinen Abendessen auszutauschen und neue Ideen für die bevorstehende Weihnachtsmarkt-Saison zu entwickeln.

Bewerbungen zur Belegung sind ab 12. Oktober möglich

Der Offenbacher Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr am 21. November eröffnet und bietet bis zum 29. Dezember wieder zahlreiche Stände, kulinarische Genüsse und ein Bühnenprogramm für Jung und Alt. Am Totensonntag (26. November) und an den Weihnachtstagen (24.-26. Dezember) bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Wie in den vergangenen beiden Jahren stellt die Stadt Offenbach an zentraler Stelle auf dem Stadthof den Vereinen die Hütte als Informations- und Verkaufsstand kostenfrei zur Verfügung. Der Stand kann genutzt werden, um für die Vereinsarbeit zu werben, Spenden zu sammeln, eigene Vereinsaktionen durchzuführen oder Vereins- und Geschenkartikel zu verkaufen. Einrichtungen, die sich am Tag der Hüttenbelegung zusätzlich mit einem Programmpunkt auf der Hauptbühne vor dem Rathaus beteiligen möchten, erhalten nach deren Anmeldung die Kontaktdaten der für das Bühnenprogramm verantwortlichen Weihnachtsmarkt-Organisatoren, um die Details für einen Auftritt abzustimmen.

Interessierte Organisationen können entscheiden, ob sie die Hütte für einen ganzen Tag zwischen 11 und 21 Uhr (freitags und samstags zwischen 11 und 22 Uhr und sonntags zwischen 13 und 21 Uhr) oder unter der Woche auch nur halbtags zwischen 15 und 21 Uhr (freitags zwischen 15 und 22 Uhr) belegen möchten.

Die Terminvergabe für die Belegung erfolgt in Abstimmung mit Manuel Dieter. Interessierte Vereine, Organisationen und Initiativen können sich ab dem 12. Oktober für einen Termin bewerben. Vorher eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Die Möglichkeit, sich in der Hütte vorzustellen, wird auch in diesem Jahr wieder auf einen Tag pro Einrichtung begrenzt sein. Es besteht die Möglichkeit, dass sich zwei Einrichtungen in vorheriger Absprache die Hütte miteinander teilen.

Interessensbekundungen aus dem politischen Bereich sind ausgeschlossen. Sollten mehrere Bewerbungen für einen Belegungstag oder mehr Bewerbungen als verfügbare Markttage eingehen, entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung. Daher wird empfohlen, möglichst frühzeitig die Bewerbungen einzureichen und dabei auch Wunschtermine an Tagen unter der Woche zu berücksichtigen. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober.

Die Online-Bewerbung und ein Bewerbungsformular zum Herunterladen gibt es auf www.offenbach.de/vereinshuette.

Für Fragen steht der Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Offenbach, Manuel Dieter, unter der 069-8065 2624 oder per Mail an manuel.dieter@offenbach.de zur Verfügung.

(Text: PM Stadt Offenbach)