Buchmessecon Dreieich Sprendlingen

55

Bickenbach, 30.09.2023

Es ist wieder die Zeit der Buchmessen. Während für Frankfurt bereits alles auf Hochdruck läuft, sind auch die kleinen Regionalen Buchmessen dabei, Kleinverlage und Autorinnen und Autoren vorzustellen. Aus diesem Grund ist auch der Verlag Saphir im Stahl mit seinem Buchprogramm unterwegs, um dieses den geneigten Besuchern vorzustellen.

Der Verlag bietet neben vielen einzelnen Büchern auch verschiedene Reihen an. So zum Beispiel „Sternenlicht“. Eine Science Fiction Serie als Hommage an die alte Fernsehserie Raumpatrouille Orion. Großraumschiffe sind im Weltall unterwegs, wie wieland Captain Kirk mit der Enterprise. Die Beiboote, Kreuzer der Orionklasse, sind es, die die eigentlichen Abenteuer bestehen. Neben diesen

Neben dieser Serie bietet der Verlag zusätzliche Kurzgeschichtensammlungen und Romane aus dem Bereich der Phantastik. Eine zweite Reihe im Bereich der Phantastik sind die „Übersinnliche Detektive“. Dies Reihe enthält Detektivgeschichten um Ermittler die in den Jahren 1895 und 1910 in Grossbritannien das Licht der Welt erblickten. Sie ermitteln auf unterschiedlichste Art und Weise gegen Menschen und unheimliche Mächte. Zum Teil sind diese Erzählungen deutsche Erstveröffentlichungen und zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt worden.

Nebenbei löse ich meine Sammlung an Drachenfiguren auf.

Dies und mehr bieten wir an auf dem Buchmessecon in Dreieich-Sprendlingen. Die Eintrittskarte kostet im Vorverkauf 12 €, später 15 €.

Es war ein Bedürfnis von Fans und Autorinnen und Autoren der Phantastik, sich abseits vom Messetrubel auf der großen Frankfurter Buchmesse zu treffen und auszutauschen. Entstanden ist dadurch eine Parallelveranstaltung, die immer am Buchmesse-Samstag der Frankfurter Buchmesse stattfindet und eine Plattform für alle phantastischen Genres bietet. Diese Genres reichen von Science Fiction, Fantasy und Horror bis zu allen möglichen Sub-Genres.

Die Veranstaltung, durchgeführt vom Jugendclub WIRIC im Bürgerverein Buchschlag e.V. findet am Samstag den 21. Oktober von 10 bis 20 Uhr im Bürgerhaus statt.

Viele unabhängige Verlage, also solche, die keinem Konzern angehören, stellen ihre Bücher aus. Und wie immer gilt, sie können dort Bücher kaufen, ohne lästiges Suchen im Internet oder bestellen über Buchhandlungen. Bei den vielen Autoren, die sich ebenfalls dort aufhalten, können sie auch gleich ein Autogramm in das Buch bekommen. Auf diese Weise wird das Buch etwas persönliches, nur allein für sie.

Inzwischen besteht die Veranstaltung nicht nur Jahre, sondern Jahrzehnte. Seien sie dabei, erlesen sie neue Welten, erfreuen sie sich an unbekannten und dennoch lesenswerten Büchern. Sie sind herzlich eingeladen. Auch zu den etwa 50 Lesungen die in den Räumlichkeiten rundum stattfinden.