Buchmesse Mainz

96

Bickenbach, 30.09.2023

Es ist wieder die Zeit der Buchmessen. Während für Frankfurt bereits alls auf Hochdruck läuft, sind auch die kleinen Regionalen Buchmessen dabei, Kleinverlage und Autorinnen und Autoren vorzustellen. Aus diesem Grund ist auch der Verlag Saphir im Stahl mit seinem Buchprogramm unterwegs, um dieses den geneigten Besuchern vorzustellen.

Der Verlag bietet neben vielen einzelnen Büchern auch verschiedene Reihen an. So zum Beispiel „Sternenlicht“. Eine Science Fiction Serie als Hommage an die alte Fernsehserie Raumpatrouille Orion. Großraumschiffe sind im Weltall unterwegs, wie wieland Captain Kirk mit der Enterprise. Die Beiboote, Kreuzer der Orionklasse, sind es, die die eigentlichen Abenteuer bestehen.

In der Reihe „Märchen, Sagen und Legenden“ erscheinen genau diese. Allerdings sind die Bücher anders als bei Grimm, Bechstein und Andersen, immer nur einem Thema gewidmet. Wölfe, Riesen, Märchenprinzessinnen und jetzt neu die beiden Ausgaben Drachenmärchen und Nixenmärchen. Eine weitere Reihe bildet „Historisches Deutschland“. Hier werden zu Orten, Bauwerken und Ereignissen alte Texte neu veröffentlicht, um die Vergangenheit lebendig zu halten.

Dies und mehr bieten wir an auf der Buchmesse in Mainz.

Die Messe findet am Samstag den 4. November von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag 5. November von 10 bis 17 Uhr in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur statt.

Vierundvierzig unabhängige Verlage, also solche, die keinem Kozern angehören, stellen ihre Bücher aus. Und wir bei allen kleinen, regionalen Buchmessen gilt, sie können dort Bücher kaufen, ohne lästiges Suchen im Internet oder bestellen über Buchhandlungen. Bei den vielen Autoren, die sich ebenfalls dort aufhalten, können sie auch gleich ein Autogramm in das Buch bekommen. Auf diese Weise wird das Buch etwas persönliches, nur allein für sie.

1999 schloss sich die Arbeitsgemeinschaft Mainzer Verlage zusammen, um mit dem neuen Veranstaltungsformat einer Mainzer Büchermesse dem Publikum Einblicke in das verlegerische Geschehen und in die überaus vielfältige Buch- und Medienlandschaft der Gutenbergstadt Mainz zu geben. Diese Idee einer eigenen Büchermesse kam bei den Mainzerinnen und Mainzern gut an. Der Erfolg gibt der Messe recht und wurde weit über die Grenzen der Stadt bekannt. Inzwischen sind mehr als 20 Jahre vergangen und die Messe wächst und bekommt Jahr für Jahr mehr Besucher. Seien sie dabei, erlesen sie neue Welten, erfreuen sie sich an unbekannten und dennoch lesenswerten Büchern. Sie sind herzlich eingeladen.

Der Besuch der Mainzer Buchmesse ist kostenlos.