Schmitten: Brand eines Carports greift auf Einfamilienhaus über

333
(Symbolfoto: Alexas_Fotos auf Pixabay)

Am gestrigen Montagmorgen (25.) kam es im Eichenweg in Schmitten zu einem Hausbrand mit einer Schadenshöhe von etwa 750.000 Euro.

Durch den Hauseigentümer konnte gegen 6 Uhr zunächst ein Brand in seinem Carport festgestellt werden. Dieser mündete in einem Vollbrand des Einfamilienhauses. Dabei wurden weiterhin zwei Fahrzeuge stark beschädigt. Das Einfamilienhaus ist derzeit unbewohnbar. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Die Feuerwehr war in der Spitze mit 120 Feuerwehrleuten im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Montagnachmittag an. Für die Zeit des Brandes wurden die Anwohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(Text: PM PP Westhessen)