Jazz im Kloster Seligenstadt

216
(Symbolfoto: Pixabay)

Am Samstag. 30 September, um 18 Uhr, findet mit „Jazz im Kloster“ die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Kultursommer Südhessen im Regiomuseum Seligenstadt (Kloster) statt. Veranstalter ist der Kreis Offenbach und an der musikalischen Programmgestaltung hat der Jazzclub Rödermark-Rodgau maßgeblich mitgewirkt: Vier Bands werden die Gäste mit flottem Jazz unterhalten, je nach Wetter auf der Terrasse oder in den Innenräumen des Klosters:

Walking Act mit den Musikern der Petite Fleur Jazz &Blues Band. Sie stimmen die Gäste nicht nur zum Empfang (17 – 18 Uhr) ein, sondern sind auch während der Umbaupausen in verschiedenen Räumlichkeiten des Klosters zu hören. Ansprache durch die Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger und Begrüßung der Ehrengäste (18 Uhr).

Die Foolhouse Bluesband (18.05 – 19 Uhr) aus dem Spessart steht für explosiven Blues. Sie versteht es wie kaum eine andere den Blues mit ihrem Publikum zu feiern und zu zeigen, dass in diesem Genre eine unendliche Vielfalt steckt, die alles andere ist als Musik für die ältere Generation oder puristische Bluesfans.

Zech´s Washboard Company (19.15 – 20.15 Uhr) bringt heißen Jazz, so spritzig wie Champagner und so deftig wie Apfelwein. Gute Stimmung und fetzige Musik von Musikern aus Paris und Frankfurt sind garantiert.

Das Kreis-Jugend-Jazzorchester (20.30 – 21.30 Uhr), unter der Leitung von Stefan Weilmünster, beschließt den Abend und zeigt, dass Jazz auch etwas für junge Musikerinnen und Musiker ist. Big-Band-Sound und Jazzstandards erwarten uns zum Abschluss des KUSS 2023.

Des weiteren möchte man auf den Film „Jazzfieber- The Story of German Jazz“ hinweisen, der u.a. auch vom Jazzclub Rödermark-Rodgau finanziell unterstützt wurde und sich mit der Geschichte des Jazz in Deutschland seit Ende des 2.Weltkriegs beschäftigt. Mehr dazu auf www.jazz2germany.de.

(Text: PM Jazzclub Rödermark-Rodgau)