Waldbeweidung in Griesheim: Esel auf Binnendüne „Schindanger“ eingesetzt

391
Esel auf der auf Binnendüne „Schindanger“. (Foto: Stadt Griesheim)

Die von der Stadt Griesheim als Unterstützung zur Landschaftspflege eingesetzten Esel sind im September auf der Binnendüne „Schindanger“ im Griesheimer Norden.

Beim „Schindanger“ handelt es sich um ein altes Relikt der einzigen erhaltenen Binnendüne auf Griesheimer Gemarkung, das ökologisch aufgewertet werden soll. Das Areal soll wieder seine natürliche Vegetation bekommen, wie dies im Naturschutzgebiet „Griesheimer Düne“ der Fall ist. Es handelt sich dabei um einen artenreichen Biotoptyp, der aufgrund seiner Seltenheit so wertvoll ist. Der eiszeitliche Dünenrücken des „Schindangers“ wird durch die Beweidung der Esel für die Aufbringung von Rechgut des Sandtrockenrasens vorbereitet.

(Text: PM Stadt Griesheim)