Trio nach Raub in Rüsselsheim festgenommen: 16-Jähriger in Untersuchungshaft

182
(Symbolbild: Tima Miroshnichenko auf Pexels)

Nach einem Raub auf einem Parkplatz in der Adam-Opel-Straße in Rüsselsheim haben Polizeikräfte am frühen Mittwochmorgen (6.) drei Tatverdächtige festgenommen. Ein 16-Jähriger sitzt nach seiner richterlichen Vorführung jetzt in Untersuchungshaft.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge sollen drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren gegen 22 Uhr Mittwochabend, 30. August, einen 17-Jährigen im Bereich eines dortigen Schnellimbisses attackiert haben. Nach Zeugenaussagen rissen sie ihn zu Boden und traktierten ihn mit Schlägen und Tritten. Als ein 19 Jahre alter Zeuge dem Jungen zu Hilfe kommen wollte, wurde dieser ebenfalls geschlagen und verletzt. Das Trio entwendete das Smartphone und die Geldbörse des 16-Jährigen und flüchtete in Richtung eines nahen Supermarktes.

Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen des Kommissariats 35 der Rüsselsheimer Kripo richtete sich der Tatverdacht gegen die drei Jugendlichen. Durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde daraufhin Durchsuchungsbeschlüsse beim Amtsgericht beantragt und in den frühen Morgenstunden des Mittwochs vollstreckt. Hierbei konnten die Polizeikräfte Beweismittel sicherstellen, Rauschgift beschlagnahmen und die drei Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde einer der beiden festgenommenen 16-Jährigen einem Haftrichter beim Amtsgericht Darmstadt vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Seine beiden mutmaßlichen Mittäter wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

(Text: PM PP Südhessen9