Gurtverstoß mit Folgen in Mörfelden-Walldorf

151
(Symbolfoto: Fabian Holtappels auf Pixabay)

Ein Gurtverstoß führte am gestrigen Donnerstagnachmittag (7.) zu einer Verkehrskontrolle, die weitere Folgen hatte.

Eine Streife der Polizeistation Mörfelden-Walldorf führte gegen 14.30 Uhr eine Kontrolle in der Straße “An den Sportplätzen” durch. Die Polizeikräfte bemerkte bei einem 38-jährigen, der die Okrifteler Straße befuhr, dass dieser keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Bei der anschließenden Überprüfung konnten bei dem Mann aus Neu-Isenburg körperliche Anzeichen festgestellt werden, die eine Drogenbeeinflussung vermuten ließen. Ein anschließender Drogentest erhärtete diese Vermutung, er reagierte positiv auf THC und Kokain. Es folgte eine Durchsuchung, bei dem die Polizeistreife noch Kleinstmengen Haschisch und Kokain auffinden und beschlagnahmten. Einen gültigen Führerschein konnte der 38 Jahre alte Gestoppte ebenfalls nicht vorweisen.

Er wurde vorläufig festgenommen und zur Blutentnahme sowie für weitere polizeiliche Maßnahmen auf die Wache gebracht. Die Polizisten erstatteten Strafanzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis sowie des Besitzes von Rauschgift.

(Text: PM PP Südhessen)