Niederrad: Verwirrte Person in Schule löst Polizeieinsatz aus

201
Symbolbild -Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht auf dem Weg zu einem Einsatz (Foto: Ivan Lopatin auf Unsplash)

Am Dienstagvormittag (5.) gegen 10.30 Uhr meldete ein Zeuge, dass sich eine Person mit mehreren Messern im Bereich des Treppenhauses einer Schule in der Niederräder Landstraße in Frankfurt-Niederrad aufhalten würde.

Die alarmierten Streifen trafen umgehend an der Schule ein und konnten, wie im Notruf angegeben, einen Mann mit mehreren Schälmessern und einem Tortenheber in der Hand auf der Treppe des Schulgebäudes sitzend feststellen. Der Aufforderung, die Gegenstände abzulegen, kam der 55-jährige Frankfurter nach und konnte widerstandslos festgenommen werden.

Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der 55-Jährige einen verwirrten Eindruck auf sie machte. Er wurde in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht.

Eine Bedrohungssituation lag nach derzeitigem Kenntnisstand nicht vor. Der Ablauf der Schulveranstaltung konnte störungsfrei fortgesetzt werden.

(Text: PM PP Frankfurt)