Frankfurt: Auseinandersetzung mit Axt unter der Flößerbrücke

184
(Symbolfoto: Pixabay)

Am gestrigen Mittwochnachmittag (6.) kam es unterhalb der Flößerbrücke in Frankfurt zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der ein Mann schwer verletzt wurde. Der Täter konnte festgenommen werden.

Gegen 16.40 Uhr meldete eine Zeugin, dass es zwischen zwei Männern, offenbar aus dem Obdachlosenmilieu, zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei. Die alarmierte Polizeistreife konnte die beiden stark alkoholisierten Streithähne vor Ort antreffen. Der 54-jährige Geschädigte gab an, mit einer Axt angegriffen worden zu sein. Er wurde mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen unter anderem im Gesicht, am Kopf und an der Hand in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert, das er im Laufe des Abends wieder verlassen konnte.

Der 26-jährige Tatverdächtige konnte widerstandslos festgenommen und in die Arrestzellen des Präsidiums gebracht werden. Er muss sich nun zumindest wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten.

Personen, die sachdienliche Hinweise zur Tat machen können, werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069 / 755 – 10500 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Text: PM PP Frankfurt)