Offenbach: Fußgänger nach Unfall schwer verletzt

236
(Symbolfoto: Planet_Fox auf Pixabay)

Zu einer Unfallflucht mit einem schwerverletzten Fußgänger kam es am Samstagmorgen (2.), gegen 7 Uhr, in der Bieberer Straße im Bereich der 150er-Hausnummern in Offenbach.

Erste Ermittlungen haben ergeben, dass ein Fußgänger an der Ampel wartete, als dieser von einem blauen Mazda erfasst wurde. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Fußgänger mehrere Brüche, der 42 Jahre alte Mann wurde in eine Klinik verbracht. Der vermeintliche Unfallverursacher rannte zunächst vom Unfallort davon, konnte jedoch kurz darauf durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen werden. Der mutmaßliche 59-jährige Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Bei ihm wurden zudem verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden; eine Blutentnahme wurden angeordnet.

Auf ihn kommen nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen des Verdachts des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Körperverletzung zu. Der hervorgerufene Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Offenbar war der Offenbacher ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-5100.

(Text: PM PP Südosthessen)