Ober-Ramstadt: Mit Pfefferspray gesprüht

154
(Symbolfoto: Cornell Frühauf auf Pixabay)

Nachdem noch unbekannte Täter im Rahmen der Kerwe und auf dem Festgelände mit Pfefferspray gesprüht hatten, hat die Polizei in Ober-Ramstadt die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Ob beide Taten in Verbindung stehen, werden die andauernden Ermittlungen zeigen.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der erste Vorfall am späten Freitagabend (1.) gegen 22 Uhr im Bereich der Leuschnerstraße. Dort hatte ein Unbekannter aus noch nicht bekannten Gründen, einem 17-Jährigen ins Gesicht gesprühte und sofort die Flucht angetreten. Ein ähnlich gelagerter Fall ereignete sich am Sonntagabend (3.). Gegen 1.30 Uhr hatten die Rettungsleitstelle mehrere Mitteilungen darüber ereilt, dass im Bereich der Darmstädter Straße, Personen mit Pfefferspray gesprüht und sich infolgedessen drei Personen verletzt hatten. Bei Eintreffen der Beamten fehlte von den Tatverdächtigen jede Spur. Ein 19-Jähriger aus Ober-Ramstadt wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei den Beamten des Kommissariats 41, zu melden (Rufnummer 06154/6330-0).

(Text: PM PP Südhessen)