Erster Saisonsieg für den FV Eppertshausen I

156
(Symbolfoto: planet_fox auf Pixabay)

FVE – KSG Georgenhausen 6:1 (4:0)

Der FVE feierte im vierten Spiel den ersten Saisonsieg. Nach den eher durchwachsenen Leistungen in den Vorwochen spielte die Elf an diesem Mittwoch-Abend wie ausgewechselt und kam so zu einem in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg. Zwar hätten die Gäste nach wenigen Minuten in Führung gehen können, doch Torhüter Speck hielt seinen Kasten sauber. Danach kam die große Zeit des FVE, denn innerhalb von nur zwölf Minuten trafen Freddy Grieser, Lucas Annighöfer und Marvin Korndörfer zur beruhigenden 3:0-Führung, nach dem Motto, “jeder Schuss ein Treffer”. Per Foulelfmeter erhöhte Abel Zeweldi kurz vor der Pause auf 4:0. Damit war das Spiel natürlich entschieden. In der zweiten Hälfte trafen beide Mannschaften je einmal das Aluminium. Nach dem 5:0 durch Lucas Annighöfer und dem Ehrentreffer der KSG sorgte Aram Sahinyan für den Endstand.

FVE – TV Hetzbach 1:1 (0:0)

Gegen den Mitaufsteiger aus dem Odenwald reichte es am Ende nur zu einem Unentschieden. Dabei wäre aufgrund des Spielverlaufes durchaus mehr möglich gewesen. Der FVE war in der ersten halben Stunde spiel- bestimmend und klar überlegen. Allerdings verfehlten insgesamt vier Weitschüsse jeweils knapp ihr Ziel. Nach der Trinkpause war Hetzbach besser im Spiel und hatte kurz vor der Pause mit einem Pfostenschuss Pech. Nach der Pause verflachte das Spiel immer mehr und es sah nach einem torlosen Remis aus. Erst nach dem völlig überraschenden Führungstreffer der Gäste in der 73. Min. wachte der FVE endkich auf und kam zu zahlreichen Gelegenheiten, die entweder nicht genutzt oder von dem überragenden Gästekeeper vereitelt wurden. So dauerte es bis zur 2. Min. der Nachspielzeit, ehe Lucas Annighöfer den mehr als verdienten Ausgleich erzielte.

FVE II – KSG Georgenhausen II 4:0 (1:0)

Der dritte Sieg im vierten Spiel. Die 1b bleibt in der Erfolgsspur und kommt zu einem nie gefährdeten Heimsieg gegen den Absteiger aus der A-Liga. Mit einem herrlichen Kopfballtreffer nach einem Eckball gelang Mussa Diallo nach wenigen Minuten die Führung. Trotz weiterer teils großer Chancen blieb es bis zur Pause bei diesem knappen Ergebnis. Nach dem Wechsel wurden dann die schön herausgespielten Torgelegenheiten besser genutzt. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 3 Minuten erhöhten Steffen Schubert und Heiko Schuol auf 3:0, ehe erneut Steffen Schubert den Endstand herstellte.

Viktoria Urberach II – FVE II 6:1 (3:0)

Jetzt ist die Erfolgsserie der 1b gerissen. Im fünften Saisonspiel gab es im Derby eine deutliche Niederlage. Nach Aussage des Trainers Christian Lutz war das die schlechteste Mannschaftsleistung in dieser Runde und der Sieg der Viktoria absolut verdient. Auffallend in diesem Spiel war, dass die Gegentore fast alle durch individuelle Fehler der FVE-Spieler entstanden sind. Den Ehrentreffer zum 4:1 erzielte Sandro Inguanta.

(Text: PM FV Eppertshausen)