Klein-Gerau: 22-Jähriger von Güterzug erfasst

251
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Am Samstag (2.) passierte um 3.09 Uhr ein Güterzug den Bahnhof in Klein-Gerau. Bei der Durchfahrt wurde eine Person durch den Zug erfasst. Der junge Mann überlebte den Unfall, wurde aber mit einer schwersten Verletzung am Bein durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Der 22-Jährige Verunfallte war zuvor auf einem nahe gelegenen Volksfest gewesen. Wie genau es zu diesem Unfall kommen konnte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Personen bzw. Zeugen vor Ort und auch die Einsatzkräfte wurden durch ein Kriseninterventionsteam der Landespolizei und die Seelsorge der Bundespolizei betreut.

Es waren Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Landes- sowie Bundespolizei vor Ort eingesetzt.

Die Bahnstrecke war im Zeitraum von 3.24 bis 5.59 Uhr gesperrt.

(Text: PM Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main)