Grasshoppers: Achter Sieg in Folge gegen Moskitos Erbach schlägt Rüsselsheim mit 21:11

82
Weiter ungeschlagen

Mit einem 21-11-Sieg über den Tabellendritten Rüsselsheim Moskitos haben die Erbacher Baseballer ihren Anspruch auf die Meisterschaft in der Verbandsliga Hessen gefestigt. Bei nahezu perfekten Bedingungen auf dem heimischen Baseballfeld am Erdbach machten die Grasshoppers den achten Ligasieg in Folge, frühzeitig nach Ten-Run-Rule klar.

Weiter ungeschlagen: Kevin Kiehl und die Erbach Grasshoppers

Luis Freitag pitchte für Erbach, Dominik Susenburger stand für die Rüsselsheimer auf dem Mound. Die Odenwälder gingen dank einer Kombination aus klugem Baserunning, entschlossenen at-bats und einem Homerun von Willi Gröner mit 6:1 in Führung.

Jedoch sollte sich das Blatt schnell wenden. Luis Freitag hatte Schwierigkeiten damit, die Strikezone zu kontrollieren, und ermöglichte den Rüsselsheimer Moskitos, ihre Offensive aufzubauen. Ein bemerkenswerter Grand Slam Homerun von Peter Ackermann veränderte das Spielgeschehen grundlegend und brachte die Moskitos auf einen Anschluss von 6:5 heran.

Im vierten Inning setzten die Moskitos ihren Lauf fort und erzielten vier weitere Punkte, um die Führung auf 9:6 zu übernehmen. Die Erbacher mussten sich defensiv neu orientieren, was zu Positionsumstellungen führte, um die Dynamik des Spiels zu beeinflussen. Sowohl Freitag als auch sein Nachfolger Johann Gelhorn taten sich jedoch schwer, die Kontrolle über die Strikezone zu behalten, sodass Lukas Eales auf dem Mound übernahm.

Die Grasshoppers zeigten jedoch ihr kämpferisches Wesen und legten in der Offensive einen Gang zu. Durch drei präzise Singles und einem 3-Run-Double von Florian Hutter eroberten sie die Führung zurück und gingen mit 12:11 in Führung. Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, als die Spieler beider Teams um die Kontrolle über das Spiel kämpften und die Gemüter deutlich aufheizten.

Im weiteren Verlauf des Spiels gelang es den Odenwäldern, ihre Offensivleistung weiter zu steigern. Mit insgesamt neun weiteren Punkten in den folgenden Innings setzten sie sich schließlich mit einem Endstand von 21:11 durch. Die Grasshoppers feierten einen frühzeitigen Heimsieg.

Mit diesem Sieg im Rücken schauen die Erbach Grasshoppers erwartungsvoll auf das kommende Wochenende, wenn auf dem Darmstädter Memory-Field zum Final-Four-Turnier des Hessenpokals antreten werden. Dort werden sie sich zunächst mit der Zweitligamannschaft der Bad Homburg Hornets messen, bevor sie entweder im Finale oder im Spiel um den dritten Platz gegen die Frankfurt Eagles oder die Gastgeber aus Darmstadt antreten könnten. Das Spiel gegen die Herkules aus Kassel am 9. September verspricht eine weitere spannende Herausforderung im Ligabetrieb.